zur Navigation springen

„Honig im Kopf“ als Vorbild : Til Schweiger will Film über Flüchtlinge drehen

vom

Schauspieler Til Schweiger hat sich zuletzt häufig zum Thema Flüchtlinge geäußert. Nun will er einen Film über ihr Schicksal drehen.

shz.de von
erstellt am 07.Dez.2015 | 14:14 Uhr

Berlin | Schauspieler und Regisseur Til Schweiger (51) will einen Film über das Schicksal von geflüchteten Menschen drehen. „Wir sind dabei, einen Film um das Thema Flüchtlinge zu entwickeln“, sagte Schweiger dem Magazin „Zeozwei“ (Dezemberausgabe). Das Projekt solle ein Unterhaltungsfilm werden, kein didaktischer Film. „Weil der nur Leute erreicht, die du nicht mehr überzeugen musst“, so Schweiger.

Til Schweiger hatte sich in den vergangenen Monaten häufiger zum Thema Flüchtlinge geäußert - im August hatte er sogar angekündigt, ein Heim für Flüchtlinge bauen zu lassen. Doch aus diesen Plänen wurde nichts. Seine Stiftung soll sich aber weiter für geflohene Menschen einsetzen.

Vorbild sei sein Publikumserfolg „Honig im Kopf“ mit Dieter Hallervorden als Demenzkrankem. „Der Film nimmt den Zuschauer ein bisschen an die Hand und eröffnet ihm Dinge über diese Krankheit. Ähnlich müsste ein Flüchtlingsfilm sein.“ Mehr könne er noch nicht sagen - „da ich nicht weiß, ob das wirklich so gut wird, wie wir uns das vorstellen“, sagte Schweiger.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert