Bundesweite Störung : Telekom: Nach Datenpanne ist Mobilfunknetz wieder da

Kunden der Deutschen Telekom mussten am Sonnabendmorgen starke Nerven haben. Das Mobilfunknetz war lahm gelegt.

shz.de von
11. Juni 2016, 10:49 Uhr

Berlin | Massiver Ausfall bei der Deutschen Telekom: Das Mobilfunknetz war am Samstagvormittag bundesweit gestört. Telefonieren oder Surfen über Handy war nicht mehr möglich, Notrufe funktionierten aber noch. Am späteren Vormittag bekam die Telekom das Problem nach eigenen Angaben in den Griff.

„Wir fahren wieder hoch“, sagte ein Telekom-Sprecher. „Wir sind noch nicht bei 100 Prozent, aber es sieht jetzt gut aus. Die Maßnahmen greifen. Das Netz ist wieder da - Sie können telefonieren und auch wieder surfen.“ Regional gebe es aber noch Unterschiede.

Ursache war ein Problem mit der zentralen Datenbank: Der Datenbankfehler führte dazu, dass die SIM-Karten in den Handys nicht mehr darauf überprüft werden konnten, ob sie gültig sind und welchem Abrechnungskonto sie zuzuordnen sind. Daher schlug bei den Telekom-Kunden das Einbuchen ins Netz fehl, und sie bekamen nur die Fehlermeldung „Kein Netz“ angezeigt. Die Störung betraf auch Telekom-Kunden, die mit ihrem Mobiltelefon im Ausland unterwegs waren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen