zur Navigation springen

Gesundheit : Tag der Zahngesundheit - Backenzähne immer «querputzen»

vom

Erschreckend viele Kinder in Deutschland haben schlechte Zähne. Der Tag der Zahngesundheit will darauf aufmerksam machen. Entscheidend ist, ob Eltern ihr Kind bei der Zahnpflege richtig unterstützen.

Etwa 15 Prozent der Kleinkinder in Deutschland haben schon vor ihrem dritten Geburtstag kariöse Zähne. Und nur gut die Hälfte aller Schulkinder in der Bundesrepublik hat ein kariesfreies Gebiss. Beim Tag der Zahngesundheit am 25. September steht in diesem Jahr die Prophylaxe und Behandlung von Schulkindern im Mittelpunkt. Das Motto lautet: «Gesund beginnt im Mund - Zähneputzen macht Schule». Seit 1991 organisieren mehr als 20 Unternehmen und Verbände aus Zahnärzteschaft und Krankenkassen zum jährlichen Aktionstag zahlreiche Veranstaltungen zur Mundgesundheit.

Doch was können Eltern tun? Wenn der erste bleibende Backenzahn im Mund ihres Kindes auftaucht, sollten sie zu einer anderen Zahnputztechnik übergehen. Der Zahn kommt etwa, wenn der Nachwuchs sechs Jahre alt ist. Zusätzlich zu den gewohnten Putzbewegungen auf den Kauflächen und an den Seiten empfiehlt es sich, die Zahnbürste hinter dem letzten Milchzahn nochmals quer anzusetzen und hin- und her zu putzen. Darauf weist der Bundesverband der Kinderzahnärzte hin. Nur so würden die ersten bleibenden Zähne gründlich genug gesäubert.

Denn sie stecken laut den Experten oben und unten sowohl hinter dem jeweils letzten Milchzahn - wie auch unter dessen Niveau. Außerdem könne Zahnfleisch die Kauflächen teilweise noch verdecken. Bis sie so groß sind wie die übrigen Zähne, sei daher das «Querputzen» angesagt. Da Kinder dem Verband zufolge erst dann motorisch in der Lage sind, sich selbst die Zähne gründlich zu reinigen, wenn sie flüssig schreiben können, sollten Eltern bis dahin immer nachputzen.

Zahnputztipps für Eltern und Kinder (pdf)

Alles rund um den Tag der Zahngesundheit

Weitere Infos zur Zahngesundheit von Kindern

zur Startseite

von
erstellt am 25.Sep.2013 | 10:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen