Beliebtes Kleidungsstück : Tag der Jogginghose – alles, was Sie unbedingt wissen müssen

Der schönste Tag im Januar: der Internationale Tage der Jogginghose.
Foto:

Der schönste Tag im Januar: der Internationale Tage der Jogginghose.

Am 21. Januar feiert die ganze Welt das bequemste Kleidungsstück aller Zeiten. Sie wollen mitreden? Hier sind die Fakten.

von
21. Januar 2018, 11:51 Uhr

Welches Kleidungsstück würden Sie mit auf die einsame Insel nehmen? Überlegen Sie kurz. Wäre es ihr Lieblingskleid? Der schicke Anzug für besondere Anlässe? Nun, Sie wissen, worauf es hinausläuft. Sie haben die Überschrift gelesen. Die Jogginghose wird von fast jedem getragen, von vielen geliebt, doch nur die wenigsten stehen öffentlich zur ihr. In der Öffentlichkeit ist sie verpönt, solange man sich nicht mindestens im Laufschritt bewegt. Selbst am 21. Januar, dem Tag der Jogginghose, sieht man sie kaum einmal in deutschen Büros. Ein Blick in die Flensburger Redaktion des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags bestätigt es.

Trauriger Blick unter die Bürotische im Newsroom des shz: Keine einzige Ehrenbezeugung. Die Jeans dominiert selbst am Tag der Jogginghose.
Foto: Sven Raschke

Trauriger Blick unter die Bürotische im Newsroom des shz: Keine einzige Ehrenbezeugung. Die Jeans dominiert selbst am Tag der Jogginghose.

Aber heute ist ihr Tag. Am 21. Januar soll sie die Jogginghose die Aufmerksamkeit erhalten, die ihr zusteht. Vielleicht können wir dann in einem Jahr andere Bilder zeigen.

Zehn wichtige Fakten über die Jogginghose

Ein Franzose erfand die Jogginghose

Foto: Francois Mori/AP/dpa
Der Franzose Émile Camuset hat die Jogginghose 1929 erfunden. Ein Feiertag wurde ihm dafür nicht gewidmet. Im ersten Katalog seiner Sportmarke Le Coq Sportif von 1929 wurden Trainingshosen aus Jersey angeboten. Heute bestehen Jogginghosen meist aus Baumwollfasern oder Polyester. Erst in den 70ern und 80ern setzte sich die Jogginghose auf breiter, wenn auch nach wie vor verschämter Linie durch. Nur Sportler und Hip-Hopper trauen sich in ihr ohne Weiteres in die Öffentlichkeit.

Österreicher schenkten der Jogginghose ihren Ehrentag

Foto: Daniel Karmann/dpa
Die vier Österreicher Alexander Painsi, Matthias Strohmeier, Matthias Geisriegler und Martin Riesel sind die Begründer des internationalen Jogginghosen-Tages – das behaupten sie zumindest. Und da noch niemand das Gegenteil behauptet hat, wollen wir es ihnen glauben. Im Jahr 2009 wagten es die vier Freunde, an Karneval, dem 21. Januar, mit Jogginghosen zur Schule zu kommen. Das kam besser an, als sie es in ihren kühnsten Träumen erwartet hätten. Seither zelebrieren wir jedes Jahr diesen wichtigen Feiertag. Er fällt übrigens zusammen mit dem Weltknuddeltag. Und in welchem Kleidungsstück geht das so richtig gut? Genau.

Über die Jogginghose gibt es keine guten Witze

Foto: Sven Raschke
An der Dignität der Jogginghose perlt aller Spott wirkungslos ab und fällt flach zu Boden. Man lese nur:
„Ich habe meine Jogginghose in die Waschmaschine gesteckt, damit sie mal weiß, was Bewegung ist.“
„Da möchte man zum Sport gehen, stolpert über die Sporttasche, fällt in die Jogginghose, purzelt aufs Sofa und bestellt aus Versehen eine Pizza.“
„Den einzigen Marathon, den meine Jogginghose kennt, ist ‚Game of Thrones’.“
„Raus gehe ich in Jogginghose nur mit Trillerpfeife um den Hals – dann hält man mich für einen Trainer und nicht für einen Assi.“
Reicht, oder?

Die Jogginghose wird selten für ihren tatsächlichen Zweck verwendet.

Foto: imago/Westend61
Das Fashion-Netzwerk „stylefruits“ hat herausgefunden: Nur 18 Prozent nutzen die Jogginghose zum Joggen, Stand 2014.  Die Jogginghose beschwert sich nicht. Chipskrümel und durchgesessenen Hosenboden nimmt sie klaglos hin. Denn im Schnitt verbringt der Deutsche drei Stunden in seiner Jogginghose. Je jünger, desto mehr.

Die Jogginghose hat viele Namen

Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa
Kaum einer macht sich die Mühe, die Jogginghose auch mal bei einem ihrer anderen Namen zu rufen. Das ist schade, denn niemand kann wollen, dass sie in Vergessenheit geraten. Shz.de ist sich seiner Aufgabe als führende Informationsplattform des Nordens bewusst und listet hier pflichtschuldig die illustren Synonyme der Jogginghose auf: Trainingshose, Gammelbuchse, Jerseyhose, Couchdress, Hartz-IV-Kutte, Joggingpeitsche, Sporthose, Turnhose, Sweatpants, Sofahose, Jogger. Selten auch (fälschlich): Joginghose oder Dschogginghose.

Musiker mögen die Jogginghose

Das einfache Volk scheut die öffentliche Hingabe zur Jogginghose. Nicht so die Künstler. Kein Wunder – leben sie doch davon, zu Gefühlen zu stehen, die sonst niemand zu offenbaren wagt. Besonders die Hip-Hopper tun sich positiv hervor. Für sie ist die Jogginghose praktisch Berufskleidung. Hier nur eine Auswahl der Jogginghosen-Songs da draußen:

Die Queen trägt Jogginghose

Queen Elizabeth II. trägt ständig Jogginghose, siehe Beweisfotos. Wenn sie könnte würde die englische Königin ihre Lieblingsbekleidung, ohne das sie selten zu sehen ist, sicher gern adeln. Sir Jogginghose würde dann vielleicht endlich auch von breiteren Bevölkerungskreisen als seriöses Kleidungsstück akzeptiert werden.

Foto: imago/i Images, CHROMORANGE, PA images; Collage: Sven Raschke

Jogginghosen müssen nicht billig sein

Foto: twitter/@almaz_plus
Wenn Sie sich beim Rumgammeln auf der Couch zu asozial vorkommen, sollten Sie vielleicht über den Kauf einer richtig teuren Jogginghose nachdenken. In der fühlt sich das Zappen gleich viel niveauvoller an – versprochen. Orientierung bietet der französische Fußballer Dimitri Payet. Laut Fußballseite www.90min.de besitzt er die teuerste Jogginghose der Welt. Der mittig abgebildete graue Jogging-Anzug von Designer Philipp Pleins kostet über 1400 Euro.

Die Jogginghose ist das bequemste Beinkleidungsstück aller Zeiten.

Foto: Christoph Schmidt/dpa
Das ist Fakt. Das muss nicht recherchiert werden. Das Adamskostüm disqualifiziert sich per Definition. „Nichts ist so bequem wie meine Jogginghose. Ich würde sie am liebsten immer anziehen, aber ich traue mich nicht“, sagt Max Mustermann. „Ich liebe meine Jogginghose“, bestätigt Erika Mustermann. „In ihr kann ich sein, wie ich bin, und tun, was ich will.“

Der 10. Fakt über die Jogginghose

Über die Jogginghose gibt es nur dann zehn interessante Dinge zu sagen, wenn man diese Tatsache als eines der zehn Fakten gelten lässt. Das genügt Ihnen nicht? Nun gut, wie wäre es dann hiermit: Google liefert 7.010.000 Ergebnisse zur Jogginghose. Die Jeans hat dagegen 541.000.000 Einträge. Selbst der Rock liefert mehr: 30.900.000 Einträge. Er hat allerdings auch den Vorteil der Ähnlichkeit mit der Musikrichtung. Ein Lichtblick: Unbequeme Kleidung liefert nur 124.000 Ergebnisse und ist damit der Jogginghose deutlich unterlegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen