„Meine Stärke ist Selbstdisziplin“ : Sylvie Meis über ihren 40. Geburtstag, Politik und ihre überstandene Krebserkrankung

„Wir Holländer nehmen das Leben noch etwas entspannter als die Deutschen“, sagt Sylvie Meis.

„Wir Holländer nehmen das Leben noch etwas entspannter als die Deutschen“, sagt Sylvie Meis.

Von Schlabber-Jogginghosen und Fotoshootings: Model, Entertainerin und Geschäftsfrau Sylvie Meis im Interview mit shz.de.

von
20. Januar 2018, 10:00 Uhr

Hamburg | Das vergangene Jahr nahm kein gutes Ende für Sylvie Meis. Ende November wurde bekannt, dass die 39-Jährige nach sieben Jahren die Moderation der TV-Show „Let’s dance“ an die Österreicherin Victoria Swarovski (24) verliert. Drei Tage vor Silvester platzte dann die nächste Nachricht in die Medienwelt: Nach vorangegangenen Medienberichten musste die gebürtige Holländerin bestätigen, dass sie sich bereits im Herbst von ihrem Verlobten Charbel Aouad getrennt hat. Kein gutes Jahr also für die schöne Holländerin? Sylvie Meis überlegt sich sehr genau, was sie sagt, worüber sie spricht und mit wem. Uns bat sie, die Fragen schriftlich beantworten zu dürfen. Für ein persönliches Treffen stand sie bedauerlicherweise nicht zur Verfügung. Einige von uns eingereichte Fragen blieben unbeantwortet.

Frage: Sie sind Model und  waren Fernseh-Moderatorin. Was machen Sie lieber: Laufsteg, Fotostudio oder die TV-Bühne?
Sylvie Meis:
Der Mix macht es.

Wo können Sie stärker ihre persönliche Leidenschaft ausleben?
Am meisten ich selbst sein, mit allen Facetten, kann ich natürlich in den Projekten meiner eigenen Firmen.

Sie sehen immer top gestylt aus. Gehen Sie nie ungeschminkt oder im Jogginganzug aus dem Haus?
Natürlich tue ich das, nicht unbedingt in einer weiten Schlabber-Jogginghose, aber in Sport-Klamotten.

Von 2005 bis 2013 war Meis mit Fußball-Profi Rafael van der Vaart (34) verheiratet. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn, der elf Jahre alt ist. Geboren wurde Sylvie Meis am 13. April 1978 in Breda (Niederlande). Sie hat einen Bruder. Nach einer vierjährigen Ausbildung im Personalmanagement arbeitete sie als Model. Ihre Fernsehkarriere begann 2003, als sie an einem Moderatoren-Casting teilnahm. Im Sommer 2005 zog das Paar nach Hamburg, wo van der Vaart bis 2008 beim HSV unter Vertrag stand. Sylvie Meis lebt heute mit ihrem Sohn in Hamburg-Eppendorf.


Wie viel Stunden Sport machen Sie am Tag?
Eineinhalb bis zwei  Stunden fünf- bis sechsmal die Woche.

Wie bereiten Sie sich auf ein Shooting wie jüngst für Ihre neue Schuh-Kollektion von Deichmann vor?
Auf einem Shooting möchte man natürlich abliefern. Das heißt:  gut ausschlafen am Vorabend, gesunde Ernährung, kein Alkohol, wenig Kohlenhydrate, wenig Salz. Außerdem natürlich das obligatorische Beauty-Programm, Maniküre, Pediküre etc.

Hand aufs Herz: Wie viele Paar Schuhe besitzen Sie?
Die habe ich noch nie gezählt, könnte ich wahrscheinlich auch schon gar nicht mehr. Es sind Hunderte.

sylvie meis
imago

Neben Schuhen für Deichmann entwirft Sylvie Meis auch Dessous-Kollektionen.

 

Können Sie bei einem Shooting oder einem Video auch eigene Ideen in eine Kampagne einbringen?
Ich bin mein eigener Chef, daher: Klar.

Wann haben Sie zu einem Fotografen oder Regisseur im Fernsehen Nein gesagt, das mache ich so nicht  − und warum?
Hahahaha, wenn das Licht nicht stimmt. Dann muss alles noch einmal auf Anfang.

Was gehört für Sie zu einem gelungenen Outfit?
Ein perfektes Outfit macht immer der Mix. Ob alt mit neu, preiswert mit teuer etc. Man sollte die Komponenten eines Outfits auf jeden Fall farblich aufeinander abstimmen. Ansonsten gilt: Perfekt ist, was gefällt, nicht kneift und quetscht und die Ausstrahlung unterstreicht.

Wann finden Sie eine Frau eigentlich schön oder attraktiv?
Wenn sie Selbstbewusstsein ausstrahlt und lächelt, dann ist eine Frau attraktiv und schön.

Und wann einen Mann?
Ein Mann muss etwas Interessantes an sich haben, nicht unbedingt „schön“ im Allgemeingültigen sein. Er muss eher durch Aura überzeugen, das macht Männer attraktiv.

 

Was ist beim Style ein definitives No-Go – bei Männern und Frauen?
Socken in Latschen. Schlimm!

Sie sind eine der bekanntesten Frauen im Show-Business. Gibt es Tage, an denen Sie sich vor der Öffentlichkeit lieber verstecken möchten?
Natürlich gibt es solche Tage. Aber ich habe es mir so ausgesucht und liebe natürlich auch mein Leben in der Öffentlichkeit. Wenn ich also auch mal einen ruhigen Tag haben möchte, muss ich eben zu Hause bleiben. Es hat eben immer alles Vor- und Nachteile.

Haben Sie manchmal das Gefühl, auf Ihr attraktives Äußeres reduziert zu werden?
Ja, das passiert schon mal öfter. Ein blonder, laufender Meter in High Heels...aber manchmal ist es ja auch ganz gut, unterschätzt zu werden.

Sie sind 2009 an Brustkrebs erkrankt und heute gesund. Wie hat die Krankheit Sie verändert?
Die Krankheit hat mein gesamtes Bild auf das Leben als solches verändert. Eine potenziell tödliche Krankheit macht dir wieder bewusst, wie dankbar man im Leben für alles sein muss und dass man auch die kleinen Dinge im Leben schätzen muss.

Sie sind gebürtige Holländerin und angenommene Deutsche. Was unterscheidet Holländer und Deutsche?
Eigentlich bin ich nur Holländerin, die in Deutschland ihr Zuhause gefunden hat. Wir Holländer nehmen das Leben noch etwas entspannter als die Deutschen. Hier in Deutschland ist immer alles sehr korrekt – was ich aber auch sehr schätze.

Sie sind vor zwölf Jahren nach Hamburg gezogen und haben erklärt, dass Hamburg Ihre Lieblingsstadt ist. Warum?
Hamburg ist einfach wunderschön. Es gibt so vielfältige Plätze und Stadtteile. Es ist einfach für jeden etwas dabei und man kann ohne weit zu  fahren von elegant und konservativ zu hip und jung kommen. Hamburg ist einfach die schönste Stadt, mein Zuhause!

Sylvie Meis
imago

Für ihren makellosen Körper trainiert die Moderatorin eineinhalb bis zwei Stunden fünf- bis sechsmal die Woche.

 

Wo möchten Sie leben, wenn Sie nicht in Hamburg sind?
Die Frage verstehe ich nicht. Es ist und bleibt Hamburg.

Sie sind als Model und Moderatorin populär und erfolgreich und Mutter vom 11-jährigen Sohn Damian. Welche Ziele haben Sie mit ihren 39 jungen Jahren noch?
Ich habe noch viele Ziele, die ich gerne erreichen möchte. 2017 habe ich schon einen weiteren Schritt in die Richtung unternommen und nun mein eigenes Lingerie und SwimWear-Brand auf den Markt gebracht. Hier bauen wir in Zukunft natürlich noch weiter aus, aber da schwirren auch noch ganz viele andere Ideen in meinem Kopf. Man darf gespannt sein.

Was haben Sie sich fürs neue Jahr 2018 vorgenommen?
Mehr Zeit mit meiner Familie in Belgien und Amsterdam zu verbringen.

Ihr Hauptberuf ist Modeln und Entertainen. Sehen Sie sich eigentlich auch als politische Bürgerin, als politische Sylvie Meis?
Mein Hauptberuf ist die Geschäftsführung von zwei Firmen und natürlich Mutter sein. Ich sehe mich nicht in der Politik, dafür ist mein Bruder zuständig.

Im April feiern Sie ihren 40. Geburtstag. Denken Sie über das Alter nach?
Nicht wirklich. Ich freue mich drauf, 40 werden zu dürfen. Das ist ja auch kein Alter, jetzt geht es doch erst richtig los.

Was möchten Sie ganz persönlich in Ihrem Leben unbedingt noch erreichen?
Ich bin aktuell persönlich sehr, sehr glücklich, da habe ich noch nicht weiter drüber nachgedacht.

Sylvie Meis persönlich

Glücklich macht mich... Schokolade.

Meine Stärke ist... Selbstdisziplin.

Mein Laster ist... noch mehr Schokolade.

In Hamburg wollte ich längst mal wieder... in der Sonne sitzen und Kaffee trinken (immer dieser Winter).

Mein Lieblingsplatz in Hamburg ist... die Alster.

Gut verzichten könnte ich... auf Regen.

Meine Lieblingsmusik ist... 80er, 90er, Country.

Familie ist... das Wichtigste auf der Welt.

Ferien verbringe ich am liebsten... in der Sonne.

Entspannen können heißt für mich... abschalten können.

Eine Scheidung... kann passieren.

Sich verlieben ist... großartig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen