zur Navigation springen

Tourismus : Stauprognose: Rückreisewelle hält an

vom

Es wird am Wochenende (30. August bis 1. September) wieder voll auf den deutschen Autobahnen. Ein Grund: In Nordrhein-Westfalen enden die Ferien.

shz.de von
erstellt am 29.Aug.2013 | 09:16 Uhr

Autofahrer müssen mit viel Verkehr auf den Autobahnen rechnen. Vor allem weil im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen die Ferien enden, erwartet der ADAC noch einmal eine Rückreisewelle mit langen Staus und stockendem Verkehr. Zum Verkehrsaufkommen tragen auch Reisende bei, die nicht an die Schulferien gebunden sind, so der Auto Club Europa (ACE). Betroffen sind laut den Autoclubs unter anderem folgende Strecken:

- A 1 Puttgarden - Lübeck - Hamburg - Bremen - Köln - A 2 Dortmund- Hannover - Berlin - A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln - Oberhausen - A 4 Bad Hersfeld – Erfurt – Dresden – Görlitz - A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt - Kassel - A 7 Flensburg - Hamburg - A 7 Füssen - Würzburg - Hannover - Hamburg - A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe - A 9 München - Nürnberg - Berlin - A 14 Magdeburg – Leipzig - Dresden - A 19 Rostock – Dreieck Wittstock - A 24 Dreieck Wittstock - Berlin - A 45 Dortmund – Wetzlar - Aschaffenburg - A 61 Ludwigshafen – Koblenz - Mönchengladbach - A 81 Würzburg - Heilbronn – Stuttgart – Singen, beide Richtungen - A 93 Kufstein - Inntaldreieck - A 95/ B 2 München - Garmisch-Partenkirchen - A 99 Umfahrung München

Lange Autokolonnen prägen auch auf den Hauptreiserouten im Ausland das Bild: Hohes Verkehrsaufkommen herrscht vor allen auf den Strecken in Richtung Norden, in der Gegenrichtung sind mittlerweile weniger Reisende unterwegs, so der ADAC.

Service:

Kostenlose ADAC-Hotline zur Verkehrslage: 0800/510 11 12, Mo.-Sa. 8.00 bis 20.00 Uhr.

ADAC zur aktuellen Verkehrslage

ACE zur aktuellen Verkehrslage

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen