Sicherheitslücke in Telekom-Router - Firmware-Update nötig

 Internet zu langsam? Das könnte am fehlenden Firmware-Update für den Telekom-Router liegen. Foto: Frank Rumpenhorst
Internet zu langsam? Das könnte am fehlenden Firmware-Update für den Telekom-Router liegen. Foto: Frank Rumpenhorst

Berlin/Bonn - Wer einen Telekom-Router verwendet, sollte jetzt nachsehen, um welche Baureihe es sich handelt. Für manche Modelle rät der Anbieter dringend zu einem System-Update.

shz.de von
29. Mai 2013, 03:45 Uhr

Berlin/Bonn - Wer einen Telekom-Router verwendet, sollte jetzt nachsehen, um welche Baureihe es sich handelt. Für manche Modelle rät der Anbieter dringend zu einem System-Update.

Nutzern eines Telekom-Routers der Baureihe Speedport LTE II wird ein sofortiges Firmware-Update empfohlen. Angreifern sei es sonst unter Umständen möglich, die zur Verfügung stehende Bandbreite einzuschränken, wie die Telekom mitteilt. Auswirkungen auf Datenschutz und Datensicherheit oder den gebuchten Tarif habe die Schwachstelle aber nicht.

Mobilfunk-Router der Baureihen Speedport LTE oder Speedport HSPA seien nicht von der Sicherheitslücke betroffen. Eine Anleitung zum Firmware-Update des Speedport LTE II steht zum Download im Internet bereit. Kunden können sich bei Fragen zur Installation aber auch an die kostenlose Hotline 0800 330 6007 wenden.

Zum Download des Firmware-Update Speedport LTE II

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen