Schal mit Loch verrutscht nicht

 So hält ein kurzer Schal: Ein Ende wird durch ein Loch an der anderen Seite gesteckt. Foto: Initiative Handarbeit
So hält ein kurzer Schal: Ein Ende wird durch ein Loch an der anderen Seite gesteckt. Foto: Initiative Handarbeit

Salach (dpa/tmn) - Ein kurzer Schal hat einen Nachteil: Er kann nicht komplett um den Hals gewickelt werden und hält somit auch nicht. Da hilft nur selber stricken - und zwar einen Schal mit Loch.

shz.de von
16. August 2013, 12:22 Uhr

Salach (dpa/tmn) - Ein kurzer Schal hat einen Nachteil: Er kann nicht komplett um den Hals gewickelt werden und hält somit auch nicht. Da hilft nur selber stricken - und zwar einen Schal mit Loch.

Es nervt, wenn ein Schal immer wieder verrutscht. Die Initiative Handarbeit in Salach in Baden-Württemberg hat eine Lösung für das Problem gefunden: Der Schal bekommt an einer Seite ein Loch, durch das die andere Seite gesteckt wird. Wie eine Schlaufe hängt so der kurze Schal um den Hals und wärmt.

Strickanleitung Schal (pdf)

Strickanleitung Mütze (pdf)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen