zur Navigation springen

Technik : Schärfer und schneller: Neuer Kindle Paperwhite angekündigt

vom

Amazon hat seinen E-Book-Reader Kindle Paperwhite überarbeitet. Das Lesegerät hat eine eingebaute Beleuchtung. Das Display wurde verbessert und auch beim Umblättern hat sich etwas getan.

shz.de von
erstellt am 04.Sep.2013 | 13:16 Uhr

Der Kindle Paperwhite mit eingebauter Beleuchtung hat jetzt unter anderem ein verbessertes Display mit stärkeren Kontrasten und einen schnelleren Prozessor, teilte das Unternehmen mit. Der neue Chip soll sich vor allem beim Umblättern positiv bemerkbar machen.

Hinzu kommen neue Funktionen: Mit PageFlip können Nutzer unter anderem schnell auf einer anderen Seite im Buch nachschauen und dann zur alten Leseposition zurückkehren. Nützlich ist das zum Beispiel bei Fußnoten in wissenschaftlichen Büchern. Beim Nachschlagen von Wörtern bezieht der Kindle Paperwhite seine Informationen außerdem nicht mehr nur aus einem Wörterbuch, sondern auch vom Online-Lexikon Wikipedia. Die neue Version ist ab sofort für 129 Euro bestellbar und soll ab dem 9. Oktober verschickt werden. Die 3G-Variante mit UMTS-Modul für mobiles Surfen folgt im November für 189 Euro.

Außerdem hat Amazon den neuen Dienst MatchBook angekündigt, bisher allerdings nur für die USA. Nutzer, die ein gedrucktes Buch bei Amazon bestellt haben, können damit gegen einen Aufpreis von bis zu 2,99 US-Dollar (etwa 2,27 Euro) die elektronische Kindle-Version dazukaufen. Das Angebot gilt für alle jemals bei Amazon bestellten Bücher. Voraussetzung ist allerdings, dass der Verlag des Titels an dem Programm teilnimmt. Zum US-Start von MatchBook im Oktober sollen nach Angaben des Unternehmens mehr als 10 000 Titel zur Verfügung stehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen