zur Navigation springen

„Ich bin ein Star - holt mich hier raus!“ : RTL-Dschungelcamp-Tagebuch: Menderes Bagci ist neuer „Dschungelkönig“

vom

Konkurrierende Teams und noch weniger Luxus: Zur Jubiläumsausgabe hat RTL sein Dschungelkonzept überarbeitet. Jetzt wurde der neue Dschungelkönig gekürt.

shz.de von
erstellt am 25.01.2016 | 08:07 Uhr

Das Dschungelcamp 2016 ist vorbei: Um wieder mehr Schwung in die Sendung zu bringen, hatte sich RTL für die Besatzung der zehnten Jubiläumsausgabe einige Änderungen überlegt. shz.de führte Tagebuch über die Sendung.

Das Konzept des „Dschungelcamps“ kam bei den Zuschauern jahrelang gut an. 2015 schwächelten die Quoten allerdings, wie unter anderem meedia.de schreibt. Dem versucht RTL nun offenbar mit verschärften Regeln und Änderungen im Camp entgegenzuwirken.

Tag 16 - Finale

Wie üblich mussten die drei Finalisten Sophia Wollersheim (28), Menderes Bağci (31) und Thorsten Legat (47) auch dieses Mal einzeln in Dschungelprüfungen Sterne erspielen, die in ein letztes Luxus-Dinner umgerechnet wurden.

Thorsten Legat kam als Erster dran: Er robbte sich in Glaskästen durch Fleischabfälle, ein Würmermeer und musste an einem Waran-Reptil vorbei, um an die gelben Sterne zu kommen. Mit Erfolg.

It-Girl Wollersheim kaute auf einem Fischauge herum, zudem aß sie Krokodil-Vagina, einen Schweinehoden, und obendrein gab es ein Glas Hirschblut („Boah, furchtbar“). Bei lebenden Würmern winkte die 28-Jährige ab, das Hauptgericht für das Luxus-Dinner hatte sie da aber schon sicher.

Bagci harrte stoisch auf dem Rücken liegend minutenlang in einer Schlangengrube bei absoluter Dunkelheit aus - und bekam dafür die volle Sternenzahl.

Anschließend wählt das RTL-Publikum Menderes Bağci zum Sieger der zehnten Ausgabe der Fernsehshow „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“. „Dankeschön“, sagte er und brach danach in Tränen aus. „Ja, ich hab's geschafft.“

Platz zwei ging an It-Girl Sophia Wollersheim (28), Dritter wurde Ex-Fußballprofi Thorsten Legat (47).

Tag 15 - Helena Fürst ist raus

Es hat ein Ende: Die Fürstin meckert sich ins Aus!

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Freitag, 29. Januar 2016

It-Girl Sophia Wollersheim (28), Sänger Menderes Bağci (31) und Ex-Fußballprofi Thorsten Legat (47) kämpfen in diesem Jahr um den Titel „Dschungelkönig“. Das RTL-Publikum warf am Freitagabend per Telefonabstimmung TV-Anwältin Helena Fürst aus der zehnten Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“. „Schätzchen, ich komme“, rief die 41-Jährige nach der Verkündung mit ausgestreckten Armen in Richtung Himmel.

Für Wollersheim, Bağci und Legat heißt es somit: Finale. In der Sendung am Samtag (ab 22.15 Uhr) bekommen sie die letzte Chance, um die Gunst der Zuschauer zu buhlen und ihre Urwaldtauglichkeit unter Beweis zu stellen. Dann entscheiden wieder die Zuschauer, wer Zepter und Krone bekommt und die amtierende „Dschungelkönigin“ Maren Gilzer, einst Buchstabenumdreherin beim „Glücksrad“, ablöst.

Bei der Dschungelprüfung am Freitag mussten Fürst und Wollersheim auf einem Surfbrett stehend über einen See paddeln. Von einem Ufer sollten sie Sternteile auf die andere Seite bringen und dort zusammenpuzzeln. Da sie mehrfach ins Wasser fielen, schafften sie am Ende keinen einzigen Stern - und somit gab es für das Team keine extra Essensrationen neben dem Standardprogramm aus Reis und Bohnen.

Was ein Glück, dass Helena jetzt keine Dschungelprüfungen mehr machen muss 󾍃 Dann gibt es im Camp ja sicherlich bald wieder was zu essen ...

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Freitag, 29. Januar 2016

Tag 14 - Noch mehr Streit - und diesmal muss Jürgen das Camp verlassen

Schon wieder Rollenklischees im Dschungelcamp: Die Jungs treten mit mit dem Auto zur Prüfung an und die Mädels zicken rum. Es heißt: Helena gegen alle. Es macht sich bemerkbar, dass mit Brigitte die Diplomation der Gruppe das Camp verlassen hat. Es wird wieder viel diskutiert. Helena sagt, gestohlene 1.500 Euro seien den Papierkram für die Versicherung nicht wert. Sophia kann diese Einstellung nicht nachvollziehen: „Geld ist Geld.“ Und irgendwann platzt ihr der Kragen „Ganz ehrlich Helena, ich muss nicht mit dir auf einen Nenner kommen.“

Sophia sagt am Telefon über Helena: „Die Frau ist Horror!“ Und viele Zuschauer von „Ibes“ sehen das in sozialen Netzwerken ähnlich.

Dschungelprüfung: Die drei Männer sollen mit einem Dschungel-Buggy einen Parcours bewältigen. Dabei ist Jürgen blind und muss steuern, Menderes sieht den Weg, darf aber nichts sagen und Thorsten ist taub und blickt nach hinten. Menders soll Thorsten Handzeichen geben, dieser soll dann Jürgen instruieren. Natürlich gab es auch wieder genügend Ekel-Elemente. Die drei setzen die Karre allerdings in den Sand - zu viele Missverständnisse und Kommunikationsprobleme - keine Sterne.

Trotz vergeigter Prüfung bleibt der höfliche und arglose Menderes der Liebling der Zuschauer. Durch seine ehrliche Art wird er immer sympathischer.

Schluss, aus und vorbei: Für Jürgen Milski gibt es eine letzte Umarmung – denn sein Campabenteuer ist vorbei!

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Thursday, 28 January 2016

 

Am Ende musste „Sänger“ Jürgen Milski nach dem Voting das Camp verlassen. Jetzt sind nur noch Menderes Bagci, Sophia Wollersheim, Thorsten Legat und Helena Fürst bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ dabei.

 

Tag 13 - Endlich wird richtig gestritten - und Brigitte ist raus

Die Fetzen fliegen, eine Prüfung wird gemeistert und Brigitte muss gehen: Am 13. Tag war im Dschungel wieder richtig was los.

Das Highlight des Abends wird wohl für viele Zuschauer der Streit zwischen Helena und Thorsten gewesen sein. Als Nathalie geht stänkert Thorsten: „Da ist die falsche rausgeflogen.“

Frau Fürst wird es zu viel. Sie droht, zu explodieren und schmipft „Du bist für mich ein ganz falscher Mensch! Und: so ein Mensch wie du würde meine Wohnung beim ‚Promi Dinner‘ nie betreten. Du bist bisher das Falscheste was mir hier über den Weg gelaufen ist.“ Danach geht es noch um schlechte Charaktereigenschaften, wer eine Familie großziehen kann und wer nicht und um Frauenfeindlichkeit.

Die Frage ist doch: "Team Legat" oder "Team Fürst"?

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Thursday, 28 January 2016

Brigitte Nielsen verlässt das Camp nach einem spannenden Voting. Eine Chance auf die Krone haben jetzt noch Helena Fürst, Jürgen Milski, Menderes Bagci, Sophia Wollersheim und Thorsten Legat.

Dschungelprüfung: Die einfallsreichen Spielemacher von RTL haben Helena dann später noch einmal bloßgestellt. Sie hatte sich vor Tagen geweigert die Prüfung „Dschungellabor“ anzutreten - nun ist die Prüfung wieder da und Menderes meistert sie gekonnt. In acht Minuten kämpft er sich in verschiedenen Räumen durch Insekten, Getier und Fisch- und Fleischabfälle und holt sechs Sterne.

Was Helena Fürst verweigert, ist für Menderes Bagci kein Problem 󾮞󾌵

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Wednesday, 27 January 2016

 

Tag 12 - Nathalie Volk modelt sich ins Aus

Nach zwölf Tagen im Camp heißt es „Tschüß, Natalie!“ Die Zuschaueranrufe reichen nicht und so endet das Dschungel-Camp für das Küken der Gruppe. Im Hotel wird das Model auf die zuvor ausgeschiedenen Stars Gunter Gabriel, Rolf Zacher, David Ortega, Jenny Elvers und Ricky Harris treffen.

Noch im Rennen um die Dschungel-Krone sind: Brigitte Nielsen, Helena Fürst, Jürgen Milski, Menderes Bagci, Sophia Wollersheim und Thorsten Legat.

Dschungelprüfung:  Sophia Wollersheim und Brigitte Nielsen müssen zur schmackhaften Dschungelprüfung antreten. In der „Dschungel-Metzgerei“ heißt es für die beiden Kandidatinnen: Bauch vollschlagen. Klingt eigentlich nicht nach einem Problem. Doch die Nahrungsaufnahme wird dadurch erschwert, dass die „Produkte“ entweder das Verfallsdatum überschritten haben oder noch leben. Da liegen 100 Gramm Kamellippe (1 Stern bei Verzehr), 60 Gramm fermentierte Soja-Bohnen (1 Stern bei Verzehr), 150 Gramm Truthahnhoden (1 Stern bei Verzehr), 200 Gramm Dschungelsülze aus Mehlwürmern, Grillen und Kakerlaken (2 Sterne bei Verzehr) und 50 Gramm Witchetty Maden (2 Sterne bei Verzehr) stehen da geschrieben. Brigitte Nielsen und Sophia Wollersheim kauen zwar tapfer, gehen am Ende aber leer aus. Null Sterne.

Schön geschluckt, liebe Camp-Blondinen! 󾍃 Nur leider für nichts … 󾌣

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Tuesday, 26 January 2016

Der Grund: Sie müssen die Speisen selbst abwiegen – durch bloßes Abschätzen. Haben die Stars die erforderliche Menge nicht auf dem Teller gehabt (zu viel oder zu wenig), haben sie umsonst gegessen und bekommen keinen Stern. Wenn die Stars die erforderliche Menge gegessen haben, bekommen sie den oder die Sterne. Leider verschätzten sich die beiden Blondinen.

Tag 11 - Kein Rausschmiss und eine Lotterie des Grauens

Im Dschungelcamp kämpfen noch immer sieben mehr oder minder prominente Mitspieler um den Titel des „Dschungelkönigs“. In der 150. Sendung des Formats in der Nacht zum Dienstag musste keiner der Teilnehmer das Pritschenlager verlassen - weil Rolf Zacher und Gunter Gabriel das Camp in den vergangenen Tagen bereits vorzeitig geräumt hatten. Für Zacher (74) war wegen gesundheitlicher Gründe Schluss gewesen. Gabriel (73) war freiwillig gegangen.

Als kurze Erinnerung - diese „Stars“ sind noch im Rennen um die Dschungel-Krone: Brigitte Nielsen, Helena Fürst, Jürgen Milski, Menderes Bagci, Nathalie Volk, Sophia Wollersheim und Thorsten Legat. Beim Finale am Samstag wird der Nachfolger der amtierenden „Dschungelkönigin“ Maren Gilzer gekrönt.

Dschungelprüfung: Durch die Prüfung mussten sich diesmal Model Natalie Volk (19) und DSDS-Teilnehmer Menderes Bağci (31) quälen. Das Motto hieß: „Lotterie des Grauens“. In einer Box voller Krabbeltiere wie Mehlwürmern und Ameisen mussten die beiden Lottokugeln mit der richtigen Lösung auf die Fragen der Moderatoren herausfischen - während die Tiere über ihre ganzen Körper krabbelten.

<p>„Lotterie des Grauens“: Die Campbewohner haben Nathalie Volk und Menderes Bagci zur heutigen Dschungelprüfung geschickt. Gemeinsam mit diversen Dschungelbewohnern mussten die beiden Fragen beantworten.</p>

„Lotterie des Grauens“: Die Campbewohner haben Nathalie Volk und Menderes Bagci zur heutigen Dschungelprüfung geschickt. Gemeinsam mit diversen Dschungelbewohnern mussten die beiden Fragen beantworten.

Foto: RTL / Stefan Menne
 

Fragen waren unter anderem, wie viele Vokale im Zungenbrecher „Fischers Fritz“ vorkommen. Wieviele Punkte erhält man, wenn man alle Seiten eines Würfels zusammenzählt? Wie viele Buchstaben hat das deutsche Alphabet? Nathalie hielt sich die Nase zu: „Ich kann hier nicht denken“. Menderes mühte sich nach Kräften: „Du musst raten, Nathalie! Du sagst, Du hast Abitur gemacht, aber Du gibst keine Antwort.“

Ergebnis am Ende: vier von sieben Sternen. Armer Menderes – sogar in der Prüfung zusammen mit Nathalie war er irgendwie ganz allein. Beim Publikum wird sein Einsatz aber sicher Punkte bringen. Nach dieser Prüfung dürfte der sanfte Menderes endgültig auf der Siegerstraße sein. RTL zeigte sich mit der Sendung mehr als zufrieden:

Tag 10 - Torstens Ballastdinger und Rickys Knuddel-Versuch

Ricky hat es erwischt: Er musste am Sonntag das Camp verlassen:

Schluss mit den Versöhnungsattacken und ein Ende im Banana-Drama: Ricky wurde rausgewählt

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Sonntag, 24. Januar 2016

Vor seinem Abschied setzt Ricky auf Versöhnung und will Helena knuddeln - schließlich war er mal Moderator einer Nachmittagstalkshow und weiß, wie emotionales Pressing geht. Er schlingt seine Arme um sein „Opfer“, doch Helena sieht alles andere als glücklich aus und versucht sich aus der Affäre zu ziehen: „Ricky, mein Zeug brennt an.“ Ricky: „Du bist mir wichtig.“ Helena: „Gut, dann Peace.“ Hoffentlich sehen sich die beiden so schnell nicht wieder.

Als kurze Erinnerung - diese „Stars“ sind noch im Rennen um die Dschungel-Krone: Brigitte Nielsen, Helena Fürst, Jürgen Milski, Menderes Bagci, Nathalie Volk, Sophia Wollersheim und Thorsten Legat.

Dschungelprüfung: ja, ist schon wieder Weihnachten? Jürgen Milski und Ricky Harris bekommen einen „Altventskalender“. In der Dschungelprüfung gibt es aber keine Schokolade. Es geht es darum, Türchen mit Tierchen zu öffnen. Ricky brüllt mal wieder in Richtung seines Prüfungspartners: „Come on, baby!“ - und Jürgen schlägt sich tatsächlich besser als Helena. Am Ende stehen acht Sterne. Für Unterhaltung sorgt aber erst Thorsten Legat. Er weiß um die Erleichterung nach einer erfolgreich absolvierten Prüfung: „Da fallen ja auch Ballaststoffe (später korrigiert als Ballastdinger) ab, und ich denke mal: Ich freu' mich für den Jürgen.“

Tag 9 - Jenny Elvers muss gehen

Für Schauspielerin Jenny Elvers ist die Zeit im Dschungelcamp vorbei. Die RTL-Zuschauer wählten die 43-Jährige in der Sendung in der Nacht zum Sonntag raus. „Ich darf ins Hotel! Ich freue mich“, schrie Elvers nach der Verkündung am Lagerfeuer und riss die Arme in die Luft.

Jenny muss das Camp verlassen. Aber sie freut sich auf ihre Mama.http://www.rtl.de/cms/dschungelcamp-2016-tag-9-jenny-elvers-ist-bei-ich-bin-ein-star-holt-mich-hier-raus-raus-2658635.html

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Saturday, 23 January 2016

Elvers ging zuvor mit It-Girl Sophia Wollersheim (28) erfolgreich auf Schatzsuche. Sie durften sich und ihren Mitstreitern tierische Namen geben. Dabei war von Schwan bis Schlange alles dabei. Die verbliebenen Dschungelcamp-Kandidaten hatten bereits vorgelegt, Elvers und Wollersheim mussten die Tiere den Kandidaten gleich zuordnen und hatten dabei drei Versuche. Ziege, Faultier, Katze, Gorilla, Schwan, Schlange, Papagei, Lamm und Hengst. Die beiden Frauen schaffen es im dritten Versuch. Menderes ist das Lamm, Jenny der Schwan, Helena Fürst die Ziege (Überraschung), Ricky Harris die Schlange, Thorsten Legat der Gorilla, Jürgen Milski die Katze, Brigitte Nielsen der Hengst, Nathalie Volk das Faultier und Sophia Wollersheim der Papagei. Mit Schlüssel und Schatztruhe zurück im Camp, scheitert das Team an der Frage, ob Männer oder Frauen häufiger lügen (es sind Männer). Es gibt kein Goodie.

Dschungelprüfung: Thorsten Legat holt in seiner Prüfung mehr Sterne als Helena Fürst insgesamt – neun Sterne stehen am Ende auf dem Konto des Ex-Fußballprofis.

Tag 8 - David Ortega muss gehen – Zacher auch raus

Als ersten Teilnehmer der Dschungelcamp-Jubiläumsausgabe haben die RTL-Zuschauer Schauspieler David Ortega („Köln 50667“) aus der Sendung gewählt. Der 30-Jährige erhielt in der Liveshow in der Nacht zum Samstag die wenigsten Stimmen beim Telefonvoting. „Alles gut, Leute, alles gut“, sagte Ortega nach der Verkündung. Aufgefallen war er in der zehnten Ausgabe von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ vor allem mit Wissenslücken, wirren Erklärungen etwa zum Aussterben der Dinosaurier oder zur Bedeutung des Wortes Orgasmus sowie mit dem Plan aus Kindheitszeiten, später einmal die Köpfe seiner toten Eltern im Kühlfach lagern zu wollen.

David "Darwin" Ortega ist raus! Er muss als erster das Dschungelcamp verlassen.

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Friday, 22 January 2016

Zudem hat Schauspieler Rolf Zacher das Dschungelcamp verlassen. Das Moderatoren-Duo Sonja Zietlow (47) und Daniel Hartwich (37) erklärte dazu bloß, der Show-Arzt „Dr. Bob“ habe den 74-Jährigen aus dem Lager genommen - ohne weitere Gründe zu nennen. Er komme auch nicht wieder.

Zuvor hatte RTL Szenen gezeigt, in denen Zacher erklärte, er habe „wahnsinnig Sehnsucht nach meiner Frau“. Er weinte sogar. Zudem hatte Zacher sich über den Krach im Pritschenlager beschwert: „Mir geht das Gequatsche hier so auf den Keks.“ Zacher war im Camp vor allem durch sein Nuscheln aufgefallen, das der Kölner Privatsender immer wieder mit Untertiteln verständlich machte. Mal grummelte er auf seiner Pritsche herum, mal brüllte und fauchte er andere an, mal pfiff er vor sich hin. Für Dschungelprüfungen war er stets gesperrt gewesen.

Nur noch neun Promis kämpfen weiterhin um die Dschungelkrone: Brigitte Nielsen, Helena Fürst, Jenny Elvers, Jürgen Milski, Menderes Bagci, Nathalie Volk, Ricky Harris, Sophia Wollersheim und Thorsten Legat.

Dschungelprüfung: Es ging diesmal hoch hinaus. Helena Fürst musste erneut antreten und durfte einen Gehilfen mitnehmen. Sie entschied sich für Ricky – doch der hatte Höhenangst. Blöd, wenn die Prüfung in luftiger Höhe über dem Boden stattfindet. Ricky begann zu weinen. Helena sah nichts und musste von Ricky navigiert werden. Am Ende bewegte sie sich kaum vorwärts, es wurde viel gemeckert. Dann brach die Fürstin die Prüfung ab. Kein Abendessen für sich und ihre Camp-Mitbewohner. Beide brachen darüber in Streit aus. Helena: „Das ist ein Psychocamp hier“.

Tag 7 - Helena Fürst und Thorsten Legat vertragen sich

Fürstliche Sternstunde für Helena! 󾌵󾠀󾮗

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Donnerstag, 21. Januar 2016

Dschungelprüfung: Es hat mal wieder Helena Fürst getroffen. Sie muss Lieder an einem mit Ameisen bedeckten Klavier spielen - ihre Mitstreiter müssen raten, welches Lied es ist. Mit Erfolg. Danach geht es mit dem Kopf in eine Plexiglashaube voller Tiere. Helena muss drei Lieder singen, bei denen ein Wort im Text fehlt. Ergänzt sie das Wort, gibt es einen Stern. Helena kann alle drei ergattern. Dann gibt es noch eher etwas für die Hüften. Helena setzt ihren Joker David ein - er tanzt zu drei Liedern („Lambada“, „Thriller“, „Gangnam Style“), die alle erraten werden. Fazit der drei Aufgaben: Acht Sterne.

Neuigkeit des Tages: Thorsten Legat verträgt sich mit seiner Intimfeindin Helena Fürst.  Mehr noch: Er lobt sie für die Dschungelprüfung.

Tag 6 - Helena Fürst lehnt Prüfung ab

Helena Fürst hat keinen Bock mehr – und lässt alle Camper hungern!

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Mittwoch, 20. Januar 2016

Dschungelprüfung: Im australischen Dschungel wurde Helena Fürst zum sechsten Mal zur Prüfung gebeten. „Das Dschungellabor“ erwartete die TV-Anwältin. Doch auf die Frage, ob sie zu dieser Prüfung antreten möchte, antwortete sie mit „Nein“. „Ich überschreite meine eigene Grenze an dieser Stelle nicht mehr - Punkt. Ich bin mir selbst treu. Ich bin Helena Fürst. Jawoll! Und ich bin stolz drauf“, sagt Helena Fürst über ihre Entscheidung. Helena Fürst holt also keine Sterne fürs Team - alle Campbewohner müssen hungern.

Pralle Ballons und dicke Eier an Tag sechs im Dschungecamp 󾌴✌󾇔

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Mittwoch, 20. Januar 2016

Schatzsuche: Eine Dschungelcamp-Sendung ohne Prüfung? Nicht mit RTL! Kurzerhand mussten Jürgen und Sophia zur Schatzsuche antreten. Noch bevor es überhaupt losging, blickte Jürgen auf das Dekolleté des Busen-Wunders und verkündete: „Du ziehst Dir erstmal was Ordentliches an, so kann ich mit dir nicht durch den Dschungel laufen.“ Bei der Schatzsuche mussten die Kandidaten dann in Glibber getauchte Riesenballon mit ihrem Hinterteil zum Platzen bringen, um an die Schlüssel für die Schatztruhe zu gelangen. Auch ein passendes Hühner-Kostüm zum „Ausbrüten“ der Ballons durfte nicht fehlen. Jürgen und Sophia schafften es schließlich, alle Schlüssel zu finden und kehrten mit Schatztruhe ins Camp zurück. Als es schließlich darum ging, die Frage in der Schatztruhe richtig zu beantworten, scheiterten die Bewohner jedoch und gewinnen lediglich einen Gartenzwerg.

Tag 5 - Gunter steigt aus

Wurde ihm die Hitze zu viel? Oder das Gelaber von Camp-Philosoph David Ortega? Oder hat Gunter noch ganz andere Gründe für sein Aus?

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Dienstag, 19. Januar 2016

Neuigkeit des Tages: Wurde ihm die Hitze zu viel? Oder seine Mitcamper? So oder so, Gunter hat sich als erster Kandidat aus dem Camp verabschiedet. Nach nur fünf Tagen im Dschungel geht es für ihn zurück in die Zivilisation. „Ich muss nach Hause, sonst geht ich kaputt", sagte er. Gesundheitlich ist er angeschlagen. Von seinen Mitcampern bekommt er viel Verständnis.

Dschungelprüfung: Wieder musste Helena Fürst in die Dschungelprüfung - zum fünften Mal. Zusammen mit Torsten Legat musste sie Köstlichkeiten aus der Dschungelküche verzehren. Mit dabei: pürierte Lamm-Gehirne mit Emu-Blut, getrocknete Nashornkäfer, Kotzfrucht-Stücke, Rattenschwänze und Kuheuter, Strandwürmer und ein Schweine-Anus.

Tag 4 - Bei Helena und Jenny kribbelt's

"Ihr seid scheiße gemein!" Na, liebe Helena: Der Dschungel ist eben kein Ponyhof 󾁈󾌩

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Montag, 18. Januar 2016

Dschungelprüfung: Kakerlaken, Spinnen, Krabben, Schlangen, Ratten oder Skorpione: Bei „Das große Kribbeln“ kommen mal wieder die Lieblingstiere der Camper zum Einsatz. In die Prüfung gewählt wurden Jenny Elvers und Helena Fürst. Die beiden Damen müssen ihre Köpfe, Arme und Beine in Acrylglas-Boxen stecken. Dann erwürfeln sie, welche tierischen Besucher sie sich in diese Behälter einladen. Nebenbei werden Multiple-Choice-Fragen beantwortet. Wie haben sich die beiden geschlagen? Erstaunlich gut - zumindest Jenny. Sie gewinnt mit vier richtigen Antworten, Helena geht leer aus.

Neuigkeit des Tages: Nachdem die Promis bislang in zwei Gruppen getrennt lebten, kommt es zur Vereinigung im „Base Camp“.

Erkenntnis des Tages: Gunter Gabriel erzählt Ricky und Sophia Wollersheim von seiner Ehe mit einer Prostituierten: „Das war dramatisch, weil da zwei Welten aufeinandertrafen. Sie war natürlich crazy, aber irgendwann habe ich mich in sie verliebt.“ Brenzlig wurde es allerdings bei ihrem Heiratsantrag. „Da hat sie aus dem Nachtschrank einen Revolver geholt, der geladen war, mir an den Schädel gehalten und hat abgedrückt. Die Kugel kam nicht - das war überhaupt die Sensation!“ Dann sei er ausgerastet und habe ihre ganze Bude kaputt geschlagen.

Tag 3 -  Im Rausche der Gefühle

"Es ist schwierig, wenn du keinen festen Halt in der Familie hast und dich nur noch auf dich verlassen musst …" 󾌹 󾬎

Posted by Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! on  Montag, 18. Januar 2016

Herzschmerz: Der dritte Tag im Dschungel wird von tiefsinnigen Gesprächen und Offenbarungen geprägt. In einer abendlichen Männerrunde um das Lagerfeuer erzählt Menderes, dass es ihm im Dschungel eigentlich sehr gut gefalle, da in Deutschland doch meistens nur über ihn anstatt mit ihm gelacht werde. „Ich wollte ja eigentlich erfolgreich werden und nicht bekannt“, sagt der DSDS-Teilnehmer in dem philosophischen Moment.

Er erzählt weiter von seiner Kindheit und dass er von seinem Vater nie die Liebe bekam, die er sich wünschte. Spätestens jetzt müssten die letzten Zuschauer-Herzen für den schmächtigen Menderes erweicht sein. Auch Thorsten Legat trifft die Geschichte und erinnert sich selbst an seine unschöne Vergangenheit mit einem gewaltätigen und trinkenden Vater, der ihn misshandelte.

Selbst Rolf Zacher, der bisher eher mit Legat aneinander geriet, klopft ihm nun auf die Schulter und bietet an, es mal mit einer gemeinsamen Meditation zu probieren.

Dschungelprüfung: Bei der Dschungelprüfung „Die Katakomben der Verzweiflung“ können die Kandidaten auf andere Gedanken kommen. Helena muss wieder ran und tritt diesmal gegen David an.

Eingesperrt in einem dunklen Sarg müssen die beiden die Sterne finden, während sie von allerlei Tieren besucht und teilweise überschüttet werden. Helena Fürst nimmt sich den Rat der Moderatoren zu Herzen und öffnet ihren Mund bei der Aufgabe gar nicht.

Den Redeanteil übernimmt dagegen der Schauspieler David. Ununterbrochen plappernd schafft er aber trotzdem die Prüfung für sich zu entscheiden und seinem Team sechs Essensrationen zu bescheren. Zurück im Camp geht das Geplappere weiter und die Dschungelprüfung auf eindrucksvolle Weise aufgebauscht. 

Der Philosoph Ortega: Davids Gerede nimmt bereits am dritten Tag derart abstruse Züge an, dass man vermuten könnte, dass er als Vollblut-Schauspieler in seiner Rolle ins Dschungelcamp eingezogen ist. „Der hat auch Defizite, der Spanier.“, urteilt Gunter Gabriel. „Wie der labert und labert und labert.“

Auch Sonja Zietlow wundert sich: „Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele ungeordnete Worte in so kurzer Zeit aus einem Mund purzeln können“. Damit bezieht sie sich eventuell auf Davids Gedankengänge um die Tauben, die es zum Abendessen gab. Die „Waldtiere“ kann David nicht ausstehen. Das liegt seiner Ansicht nach daran, dass diese von den Dinosauriern abstammen, die ja bekanntlich ziemlich viel „Scheiße gebaut“ haben.

Tag 2 - Das Sex-Geständnis

Thema des Tages: Bereits am zweiten Tag im Dschungel ist so einiges los bei den Kandidaten. Im Team „Snake-Rock“ gibt es nur ein Thema: Sex. Thorsten Legat hakt daher unverblümt bei Menderes Bagci nach: „Menderes, wann hast du das letzte Mal Sex gehabt?“ Doch der DSDS-Star sagt, dass es sich noch nie ergeben hat. Thorsten kann das nicht glauben: „Du willst mir doch jetzt nicht sagen, dass du noch nie … Bist du noch Jungfrau?“ Bagci, der noch nie eine richtige Beziehung hatte, wartet noch auf die richtige Frau. „Ich will erst mal ein Mädel kennenlernen und dann ergibt es sich“, erklärt er.

Dschungelcamp-Kandidat Jürgen Milski hört das Gespräch und kommt Menderes zur Hilfe: „Ich kann das nachvollziehen, wenn er noch nicht die Richtige kennengelernt hat.“ Und auch Rolf Zacher gibt seinen Senf dazu ab: „Bei mir war es so, weil ich auch ziemlich schmal war, dann sind die Mädchen mit mir essen gegangen, und sind dann immer mit den Zehnkämpfern abgehauen.“

Erkenntnis des Tages: Im „Base-Team“ interviewt Ex-Moderator Ricky den Sänger Gunter Gabriel, der daraufhin von seiner Freundschaft zu Johnny Cash erzählt und wie dieser ihn einst anrief und aufforderte seine Lieder auf deutsch zu singen. Während Ex-Moderator Ricky davon hellauf begeistert ist und es einfach nur „gigantisch, gigantisch!“ findet, hört David Ortega zum ersten Mal von dem Sänger und vermutet, dass der Name Cash wohl dafür stehe wie viel Geld er scheffelte.

Während der Nachtwache kitzelt Ricky außerdem aus Ortega heraus, was dessen eigentlicher Berufswunsch war. Bis zu seinen 18. Lebensjahr wollte der Schauspieler Medizin studieren, um eines Tages die Gehirne seiner Eltern einzufrieren. Leider war dafür aber sein Notendurchschnitt im Abiturzeugnis zu schlecht.

Die Dschungelprüfung: In der zweiten Dschungelprüfung dieser Staffel tritt Helena Fürst aus dem Team „Snake-Rock" gegen Sophia Wollersheim („Base-Team“) an. Nachdem am ersten Tag die Kandidaten für die Dschungelprüfung vom jeweils anderen Team bestimmt wurden, hatten dieses Mal die Zuschauer die Chance ihren Lieblingskandidaten in die Prüfung zu wählen.

Die TV-Anwältin und das Model mussten in ihrer Prüfung Dinge zählen. Erschwert wurde diese Aufgabe natürlich, nach bekannter Dschungelcamp-Manier, durch den Ekelfaktor und durch die verbundenen Augen. So tasteten sich die beiden abwechselnd mit Händen, Füßen und Gesichtern durch Kakerlaken, Schlangen, Ratten und andere Krabbeltiere. Tapfer ließen sich die Kandidatinnen sogar riesige Maden in den Mund legen.

Die heimlichen Highlights dieser Prüfung waren aber eigentlich der Versprecher des Moderators Daniel Hartwich bei der Echsen-Zählung und Sonja Zietlows beherzter Griff in Sophias üppiges Dekolleté um eine verirrte Kakerlake zu retten.

Auch für die nächste Prüfung entschieden sich die Zuschauer für Helena Fürst. Sie selbst vermutet, dass ihre Konfrontation mit Nathalie der Grund ist und führt mit „Konfros“ das erste geflügelte Wort der Staffel ein.

Tag 1 - Nach dem Einzug: Buschschweinsperma, Stinkefinger - und Pipi-Gate

Das geht ja schon mal gut los: Ex-Fußballer Thorsten Legat (47) beißt sich am Ochsenpenis ein Stück Zahn aus. Sänger Gunter Gabriel (73) pinkelt ins Meer und in den Camptümpel. Und Schauspieler Rolf Zacher (74) kommandiert im Nuschelton herum - muss aber die Hälfte der Zeit betreut durch den Dschungel geschoben werden.

Das neue Konzept: RTL hat sich für die zehnte Ausgabe des erfolgreichen Formats allerhand Neuerungen einfallen lassen. Dass dieses Mal zwölf Kandidaten - und damit einer mehr als sonst - ins Pritschenlager zogen, war schon bekannt. Ebenso, dass sie getrennt anreisen und für die ersten Tage in Australien aufs Luxushotel verzichten müssen.

In der Live-Sendung am Freitagabend deutscher Zeit legen die Moderatoren Sonja Zietlow (47) und Daniel Hartwich (37) dann nach und versprechen: „Es ist das härteste Dschungelcamp aller Zeiten.“ Aus dem Promipool werden zwei Gruppen, die getrennte Lager beziehen - eine Variante der Show, die im britischen Original schon 2006 eingeführt wurde. Wie dort heißen die beiden Teams nun „Base Camp“ und „Snake Rock“. Die jeweiligen Mitglieder sind an ihren Outfits zu erkennen: traditionelle Blau-Rot-Kombi vs. neues Senfgelb.

Auch neu: Mit Hollywood-Star Brigitte Nielsen (52) ist zum ersten Mal seit der Deutschland-Premiere im Jahr 2004 eine Kandidatin ein zweites Mal dabei. Die Schauspielerin hatte 2012 die Dschungelkrone gewonnen und sich im vergangenen Sommer die erneute Teilnahme bei einer Extra-Ausgabe zur Erfolgsshow gesichert. Dank ihrer Erfahrung mutiert sie nun schlagartig zur Psychologin und zum Busch-Guide: Klo links, Dschungeltelefon rechts. Und dass die anderen Kandidaten alles ganz furchtbar finden liege nur daran, dass es der erste Tag sei.

Die erste Dschungelprüfung: Drei Stunden gibt der Kölner Privatsender zum Auftakt alles, worauf Dschungelfans in den vergangenen Staffeln tagelang warteten: Gleich zum Start kredenzen Kellner Buschschweinsperma, lebende Kakerlaken, Ochsenpenis, Kamelhirn, angebrütete Enteneier und Kuhurin. Ebenfalls neu: Die Camper duellieren sich jetzt entsprechend der Teams.

Die wichtigsten Ereignisse: Wieder einmal scheinen manche Kandidaten nicht ausreichend vorbereitet auf das Dschungelcamp, obwohl sie es besser hätten wissen können. Schauspieler David Ortega (30) fühlt sich durch die gewohnt spitzen Kommentare von Zietlow beleidigt. Ex-TV-Talker Ricky Harris (53, mit Höhenangst) ist völlig überrascht und entsetzt, dass die Strecke in den Regenwald mit Helikoptern geflogen wird.

Und auch die Camper liefern: Legat ist schon nach wenigen Stunden von Zacher genervt. Gabriel streckt Kameras offenbar am liebsten seinen Stinkefinger entgegen und erklärt sein Wildpinkeln so: „Dafür sind Männer doch gemacht.“ Schauspielerin Jenny Elvers (43) witzelt über ihre Alkoholprobleme in der Vergangenheit. Und Fernsehanwältin Helena Fürst (41) erklärt unentwegt, wie sie mit Konfrontationen umgehen wird - ist aber zugleich die einzige, die auf Krawall gebürstet scheint. Nur mit angebrütetem Entenei im Mund beginnt sie zu würgen.

Der Start der Jubiläumsausgabe ist vielversprechend - da könnte noch mehr gehen. Bei den Fans gibt es auch schon eine Favoritin für den Sieg: Laut einer YouGov-Umfrage gehen 23 Prozent davon aus, dass die Dänin Nielsen erneut Dschungelkönigin wird. Und die 52-Jährige dreht von Anfang an wieder voll auf, fühlt sich pudelwohl. Sie riecht Dschungel an ihren Fingern, strahlt und ruft in gebrochenem Deutsch den Satz, der sie schon damals durchs Camp begleitete: „Was geht los darein?“

Tag 1 - Vor dem Einzug

Im Dschungel werden die zwölf Kandidaten dieses Jahr viele Änderungen erleben: Anders ist, dass die Camper in zwei Sechser-Teams eingeteilt werden und in verschiedenen Lagern untergebracht sind, berichtet die „Bild“. Die beiden Camps sollen rund 500 Meter voneinander entfernt sein. Auch die Outfits der Teams sollen sich farblich unterscheiden. In den Dschungel-Prüfungen werden die beiden Teams dann aufeinander treffen.

Laut Bericht der „Bild“ sei die Gruppeneinteilung jedoch nicht für die gesamte Dauer der Show gedacht. Zunächst stünden den Kandidaten aber unangekündigte Teamwechsel bevor. Sobald die Gruppen zu klein werden, sollen die verbliebenen Promis in ein gemeinsames Camp ziehen. Dies wird wahrscheinlich innerhalb der zweiten Woche der Fall sein.

Und auch bevor die Promis überhaupt ins Dschungelcamp einziehen, ist alles anders. Die Jahre zuvor haben die Promis direkt vor dem Dschungel in einem Luxushotel genächtigt. Dies ist zur Jubiläumsausgabe ebenfalls gestrichen. Die Kandidaten müssen bereits vor der eigentlichen Dschungel-Herausforderung ohne Schampus und Luxusjacht auskommen.

Der Sender selbst schweigt zu den genauen Details der neuen Staffel. Schließlich sollen die Kandidaten genauso überrascht werden wie das Publikum.

Die zwölf Kandidaten der zehnten Auflage der Promi-Reality-Show im Überblick.

Ricky Harris (53)

Ricky Harris

Ricky Harris

Foto: dpa
 

Bekannt als: Talkmaster mit amerikanischem Akzent bei Sat. 1

Jürgen Milski (52)

Jürgen Milski

Jürgen Milski

Foto: dpa
 

Bekannt als: Er war Zweiter in der ersten Staffel von Big Brother.

Brigitte Nielsen (52)

Bekannt als: Schauspielerin und Exfrau von Sylvester Stallone

Gunter Gabriel (73)

Gunter Gabriel

Gunter Gabriel

Foto: dpa

Bekannt als: Sänger

Rolf Zacher (74)

Rolf Zacher.

Rolf Zacher.

Foto: dpa

Bekannt als: Schauspieler

Jenny Elvers (43)

Bekannt als: Schauspielerin und Exfrau von Heiner Lauterbach

Nathalie Volk (18)

ON SALE NOW nathalie-volk.com

Ein von Nathalie (@nathalievolk) gepostetes Foto am

Bekannt als: Model

Sophia Wollersheim (28)

Sophia Wollersheim

Sophia Wollersheim

Foto: dpa
 

Bekannt als: Model, Bordellbesitzer-Ehefrau

Helena Fürst (41)

Helena Fürst

Helena Fürst

Foto: dpa

Bekannt als: TV-Anwältin

Thorsten Legat (47)

Thorsten Legat.

Thorsten Legat.

Foto: dpa

Bekannt als: Ex-Fußball-Profi

Menderes Bagci (31)

Menderes Bagci

Menderes Bagci

Foto: dpa

Bekannt als: Sänger und Dauergast bei „DSDS“

Daniel Ortega Arenas (30)

Bekannt als: Schauspieler

Übrigens: Mit diesem Quiz können Fans ihr Wissen über das Dschungelcamp nochmal auffrischen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen