Britische Königsfamilie : Royaler ABC-Schütze: Prinz George kommt in die Schule

Mit diesem Foto bedankten sich Georges Eltern bei der Öffentlichkeit für die vielen freundlichen Botschaften.
Prinz George.

Für den angehenden Thronfolger stehen ab 7. September Sport, Theater und Sprachen auf dem Stundenplan.

Avatar_shz von
07. September 2017, 07:46 Uhr

London | Auch für den royalen Nachwuchs geht irgendwann der Ernst des Lebens los. Für Prinz George, Sohn von William und Kate, ist es am Donnerstag so weit. Ab dann steht Lesenlernen und Zahlenpauken auf dem Stundenplan, denn der vierjährige Thronfolger wird eingeschult.

George während seiner Taufe am 23.Oktober 2013.
dpa

George während seiner Taufe am 23.Oktober 2013.

Besuchen wird er die „Thomas's Battersea Day School“. Sie liegt nur 25 Minuten vom Kensington Palast entfernt, wo er gemeinsam mit seinen Eltern im Apartment 1A wohnt, dem früheren Wohnsitz der Schwester der Queen, Prinzessin Margaret.

Happy birthday George: Hier feiert er seinen 3. Ehrentag.
imago/images

Happy Birthday George: Hier feiert er seinen dritten Ehrentag.

Ob Kate und William ihren Nachwuchs jeden Morgen selbst zur Schule bringen oder George wie andere Kinder den Schulbus nehmen wird, bleibt abzuwarten. Laut Schuldirektor Peter O’Malley habe das Paar extra darauf hingewiesen, dass George genau so behandelt werden solle wie die anderen Schüler.

Royale Familie: George mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester Charlotte.
dpa

Royale Familie: George mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester Charlotte.

Dennoch schicken vor allem gut situierte Eltern, die sich für ihren Nachwuchs die bestmögliche Ausbildung wünschen und bereit sind dafür tief in die Tasche zu greifen, ihre Kinder auf die Schule im Londoner Stadtteil Battersea.

George mit seiner Mutter Catherine beim Staatsbesuch in Victoria, Kanada.
imago/images

George mit seiner Mutter Catherine beim Staatsbesuch in Victoria, Kanada.

Auch die Königsfamilie lässt sich die Ausbildung ihres Thronfolgers einiges kosten. 13.000 Euro Schulgeld zahlen William und Kate jährlich. Hinzu kommen die Ausgaben für die nicht gerade billige Schuluniform. Da eine Garnitur nicht ausreicht, kostet die doppelte Ausführung rund 850 Euro. Dazu gehören eine Ausstattung für den Sommer, eine für den Winter, verschiedene Sportoutfits sowie Utensilien für den Kunstunterricht. Auf Georges Stundenplan stehen neben Sport, Kunst, verschiedene Sprachen sowie Theater- und Ballettunterricht.

Für seine süßen Grimassen ist der kleine Royal bekannt.
dpa

Für seine süßen Grimassen ist der kleine Royal bekannt.

Für englische Verhältnisse ist eine Einschulung mit erst vier Jahren völlig normal. Vorher besuchen die Kinder eine sogenannte Nursery school. Eine Einrichtung, die unserem deutschen Kindergarten am ehesten entspricht. Seit dem 6. Januar 2016 besuchte George die Vorschule „Westacre Montessori School“ im ostenglischen Norfolk.

Wichtigste Fakten

Geboren wurde George am 22. Juli 2013 im St. Mary’s Hospital in London. Dort erblickte auch schon sein Vater am 21. Juni 1982 das Licht der Welt. George reiht sich als Dritter in die britische Thronfolge ein, nach seinem Vater Prinz William und seine Opa Prinz Charles.

Sein voller Name lautet George Alexander Lewis. Er ist der erstgeborene Sohn von Prinz William, Herzog von Cambridge und dessen Gattin Catherine, Herzogin von Cambridge. Offiziell wird George als His Royal Highness Prince George of Cambridge bezeichnet.

Die britischen Wettbüros nahmen Tipps für die Namens vergaben des Prinzen an. Dabei zeigte sich, dass sie mit den Namen George und Alexander, die neben Henry und James ganz oben auf der Wettliste standen, ein gutes Gespür.

Bei offiziellen Auftritten ist der Kleine immer in kurzen Hose und Kniestrümpfe unterwegs. Dieses Outfit ist typisch für die Englische Oberschicht. Jungen, aus finanzielle besser gestellten Elternhäusern tragen bis zu ihrem achten Lebensjahr Bermuda-Shorts.  Aus diesem Grund sind diese auch Bestandteil der Schuluniform an Privatschulen Groß Brittaniens. 

Lange Hosen wären für den royalen Nachwuchs somit nicht standesgemäß. Auch sein Vater und Großvater waren in den kurzen Hosen unterwegs. Prinz William wechselte seine Garderobe erst 1990 als er im Alter von Acht Jahren auf die Ludgrove School kam.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen