"Fame" : Remake des erfolgreichen Filmmusicals

Alice (Kherington Payne, vorne) zeigt ihr atemberaubendes tänzerisches Talent. Foto: Universum
Alice (Kherington Payne, vorne) zeigt ihr atemberaubendes tänzerisches Talent. Foto: Universum

Wer an der New York School of Performing Arts angenommen wird, muss über großes Talent als Sänger oder Tänzer verfügen. Doch die Konkurrenz ist hart.

shz.de von
22. Dezember 2009, 11:50 Uhr

Knapp 30 Jahre nach dem Erfolg des Oscar- prämierten Filmmusicals "Fame - Der Weg zum Ruhm" kommt das Remake in der ersten Inszenierung des Choreographen Kevin Tancharoen in die Kinos. "
"Frasier"-Star Kelsey Grammer und Bebe Neuwirth ("Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?") haben Lehrerrollen übernommen, Kristy Flores, Paul Iacono und Kay Panabaker ("Greys Anatomy") sind als Tanz- und Schauspielschüler mit großen Karriere-Träumen zu sehen. Wie im Original geht es um die Erfolge, Niederlagen und Alltagsprobleme von Schülern an der renommierten New Yorker Hochschule für Darstellende Künste, die von der großen Karriere am Broadway und auf der Leinwand träumen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen