zur Navigation springen

Online Shop : Real entschuldigt sich für Wehrmachtsartikel

vom

Bei real.de gab es Andenken aus der NS-Zeit zu kaufen. Die Supermarktkette nimmt Stellung zu der Kritik aus dem Netz.

von
erstellt am 04.Dez.2017 | 15:41 Uhr

Mönchengladbach | Ein Ledergürtel mit Wehrmachtsschnalle kostete im Onlineshop von Real 27,60 Euro, ein Afrikakorps Tropenhelm mit Brille 29,90 Euro und eine Soldatenuniform 53,90 Euro. Die Artikel waren mit fragwürdigen Produktbeschreibungen versehen. Die Empörung über die angebotenen Artikel verbreitete sich schnell im Internet.

Mittlerweile existieren nur noch Screenshots von den Angeboten. Real hat die Produkte aus dem Onlineshop entfernt. Die Einzelhandelskette der Metro AG mit mehreren hundert Supermärkten in Deutschland bietet dort Waren von Drittanbietern an. So seien die Artikel mit dem nationalsozialistischen Bezug auf die Internetseite gelangt. Im Real Onlineshop werden momentan rund zwölf Millionen Produkte angeboten. Die Mehrheit des Angebots wird von Drittanbietern auf dem Online-Marktplatz angeboten, heißt es in der offiziellen Stellungnahme von Real.

Auch im Netz distanziert sich die Supermarktkette von den bedenklichen Fan-Artikeln und entschuldigt sich.

In Zukunft sollen „potenzielle Artikel dieser Art“ schneller identifiziert werden, um sie schnellstmöglich zu entfernen, erklärt das Unternehmen.

Der Tweet des Geschäftsführers von Real Digital Gerald Schönbucher am Freitagmorgen sorgte ebenfalls für Aufsehen.

Für Grünen Politiker Sebastian Hansen ist der Verkauf der Artikel Volksverhetzung, wie er auf Twitter mitteilte.

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen