Tod von vier Heimbewohnern : Potsdamer Heim wurde am Tag vor der Gewalttat überprüft

Avatar_shz von 02. Mai 2021, 13:48 Uhr

shz+ Logo
Pflegeeinrichtungen wie das Thusnelda-von-Saldern-Haus in Potsdam werden laut brandenburgischem Gesundheitsministerium grundsätzlich einmal im Jahr im Rahmen einer Regelüberwachung aufgesucht.
Pflegeeinrichtungen wie das Thusnelda-von-Saldern-Haus in Potsdam werden laut brandenburgischem Gesundheitsministerium grundsätzlich einmal im Jahr im Rahmen einer Regelüberwachung aufgesucht.

Der Termin verlief nach Angaben des brandenburgischen Gesundheitsministeriums unauffällig - Vorfälle seien nicht berichtet worden. Noch immer ist das Motiv für die Tötung von vier Bewohnern unklar.

Potsdam | Nach dem gewaltsamen Tod von vier Bewohnern eines Potsdamer Heims für Menschen mit Behinderungen sind viele Fragen ungeklärt. Welches Motiv hatte die 51-Jährige langjährige Pflege-Mitarbeiterin, die als Tatverdächtige festgenommen wurde, für die brutale Tat? Warum tötete sie ausgerechnet diese vier Bewohner und verletzte eine weitere schwer? Nac...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert