zur Navigation springen

Computer : Phablet mit 4K-Kamera und Tablet von Acer

vom

Acer hat ein neues Sechs-Zoll-Phablet mit 4K-Kamera und LTE sowie ein Zehn-Zoll-Tablet angekündigt. Der genaue Termin für den Markteintritt steht noch nicht fest.

Das knapp neun Millimeter dünne Smartphone namens Liquid S2 (rund 17 mal neun Zentimeter) bietet ein Full-HD-IPS-Display (368 Pixel pro Zoll), das von gewölbtem Gorilla-Glas geschützt wird, einen Vierkern-Prozessor (2,3 Gigahertz) von Qualcomm, NFC, 16 Gigabyte (GB) Speicher und 2 GB RAM. Der 3200 Milliamperestunden (mAh) starke Akku ist fest verbaut. Als Android-Version kommt 4.2.2 zum Einsatz.

Die 13-Megapixel-Kamera mit 4K-Auflösung (4096 mal 2304 Pixel) umgibt ein ringförmiger LED-Blitz. Sie kann 4K-Videos oder Full-HD-Filme mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Im Foto-Modus lassen sich Panorama-Aufnahmen anfertigen, die bis zu 27 Megapixel groß sein können. Außerdem gibt es ein sogenannte Best-Shot-Automatik, bei der das Smartphone aus mehreren Aufnahmen desselben Motivs das beste Foto vorschlägt.

Softwareseitig hat Acer das Betriebssystem um ein Multitasking-Feature namens Float ergänzt. Der Anwender kann bis zu sieben Float-Apps festlegen, die per Pop-up-Fenster genutzt werden können, ohne die laufende Anwendung zu unterbrechen - etwa ein Anruf während der Wiedergabe eines Videos im Ganzbild-Modus.

Das neue Tablet heißt Iconia A3, ist gut einen Zentimeter dick, 600 Gramm schwer und läuft mit Android 4.2. Die Auflösung des 10,1 Zoll großen IPS-Displays gibt Acer mit 1280 mal 1200 Bildpunkten an. Die Rechenarbeit leistet ein Vierkern-Prozessor von Mediatek (1,2 Gigahertz). Neben 1 GB RAM gehören eine Fünf-Megapixel-Kamera und ein 7080 mAh (27 Wh) starker Akku zur Ausstattung.

Mit 16 GB Speicher kostet das Iconia A3 249 Euro, die UMTS-Version 50 Euro mehr. Es sollen auch Versionen mit 32 GB folgen. Einen Preis und einen Termin für den Marktstart des Liquid S nannte Acer zunächst nicht.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2013 | 16:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen