Nicht jeder Smartphone-Nutzer ist ständig online

 Immer online: Unter den Smartphone-Dauersurfern sind besonders viele 20- bis 29-Jährige. Foto: Andy Rain
Immer online: Unter den Smartphone-Dauersurfern sind besonders viele 20- bis 29-Jährige. Foto: Andy Rain

München (dpa/tmn) - Fast jeder Smartphone-Besitzer nutzt sein Handy zum Surfen, nicht alle sind deshalb aber dauernd im Netz. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von TNS Infratest hervor.

shz.de von
28. Mai 2013, 11:33 Uhr

München (dpa/tmn) - Fast jeder Smartphone-Besitzer nutzt sein Handy zum Surfen, nicht alle sind deshalb aber dauernd im Netz. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von TNS Infratest hervor.

Knapp die Hälfte der befragten Smartphone-Nutzer ist der Umfrage zufolge immer und überall online (49 Prozent). Mit mehr als zwei Dritteln besonders groß ist der Anteil der Dauersurfer bei den 20- bis 29-Jährigen (67 Prozent).

Neun von zehn Umfrageteilnehmern (92 Prozent) gehen auf dem heimischen Sofa ins Netz, etwa zwei Drittel tun das auch an Bahnhöfen und Flughäfen (70 Prozent), in Bus und Bahn (65 Prozent) oder im Büro (61 Prozent) und beim Einkaufen (60 Prozent). Mehr als ein Viertel (27 Prozent) nutzt das Smartphone sogar noch beim Sport. Im Kino surft nur jeder Sechste (16 Prozent). Auftraggeber der Umfrage war der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen