Ursache unklar : Mindestens neun Tote bei Brand in Krankenhaus auf Taiwan

Patienten eines Krankenhaus in Taipeh nach der Evakuierung. EBC
Patienten eines Krankenhaus in Taipeh nach der Evakuierung. EBC

33 Patienten waren in dem Krankenhaus in Taiwan, als es anfing zu brennen. Neun Menschen kamen ums Leben.

shz.de von
13. August 2018, 16:04 Uhr

Bei einem Brand in einem Krankenhaus im Norden von Taiwan sind am Montagmorgen mindestens neun Patienten ums Leben gekommen. Weitere zehn Menschen befinden sich in kritischem Zustand, wie die taiwanische Nachrichtenagentur CNA berichtete.

Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich insgesamt 33 Patienten in dem Krankenhaus. Die Flammen wurden nach knapp einer Stunde gelöscht, die Brandursache war noch unklar. Das Fernsehen zeigten Bilder von Flammen, die aus mehreren Fenstern schlugen und Krankenhausbetten, die aus dem Gebäude geschoben wurden. Sanitäter versuchten, Patienten auf der Straße mit Herz-Lungen-Massagen wiederzubeleben. Zunächst hatte es geheißen, dass bei 16 Patienten kein Puls festgestellt wurde.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert