Von BVB bis Destiny's Child : „Mannequin Challenge“ – Was es mit den neuen Videos auf sich hat

Auch die ehemaligen „Destiny's Child“-Mitglieder - US-Sänger Kelly Rowland (l-r), Beyonce und Michelle Williams -  frieren für „Mannequin Challenge“ ein.

Auch die ehemaligen „Destiny's Child“-Mitglieder - US-Sänger Kelly Rowland (l-r), Beyonce und Michelle Williams -  frieren für „Mannequin Challenge“ ein.

Ein neuer Video-Trend im Netz macht auch Destiny's Child, Adele und den BVB-Profis Spaß.

Avatar_shz von
09. November 2016, 10:47 Uhr

New York | Dieser Internet-Trend geht auch an den großen Stars nicht vorbei: Die Sängerinnen Beyoncé Knowles (35), Kelly Rowland (35) und Michelle Williams (36) haben ein Video gepostet, das die drei bei der sogenannten „Mannequin Challenge“ zeigt. Dabei stehen die Personen in witzigen Positionen still, frieren also quasi ein. Nur die Kamera bewegt sich. Entsprechende Aufnahmen machen seit Tagen die Runde in den sozialen Netzwerken.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

In dem Clip der ehemaligen „Destiny's Child“-Mitglieder stehen die Sängerinnen („Survivor“) in einem Kinderzimmer und haben einen großen Ball und einen länglichen Luftballon in den Händen. Das Video vom Montag nährt die Hoffnung der Fans, dass sich das R&B-Trio (1990-2005) für eine Reunion zusammentut. Der kürzlich wiedereröffnete Instagram-Account hatte entsprechende Gerüchte geschürt, die aber bislang nicht bestätigt wurden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Auch die britische Sängerin Adele (28) postete am Montag ein „Mannequin Challenge“-Video, das sie und ihre Band in einem Western-Saloon zeigt. Die Bundesliga-Profis von Borussia Dortmund hatten einen entsprechenden Clip im Fitness-Raum aufgenommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Unter dem #mannequinchalenge präsentieren zahlreiche User ihre bewegungsarmen Videos auf Twitter.

Dass es bei der Aktion um einen guten Zweck geht, wie einst bei der „Ice Bucket Challenge", ist bisher übrigens nicht ersichtlich. Bei der Nummer mit dem eiskalten Wasser war Geld für die ALS-Forschung gesammelt worden. Spaß machen die Videos trotzdem. Gespannt verfolgen zahlreiche User, welche Stars sich als Nächstes der Herausforderung stellen und aufwendige Mannequin-Videos drehen werden. Der Trend geht schließlich gerade erst so richtig los.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen