Berlin-Gesundbrunnen : Mann im Streit ins U-Bahn-Gleisbett gestoßen

Der Stationsname im U-Bahnhof 'Gesundbrunnen' in Berlin. Im und um den Bahnhof gibt es immer wieder Gewaltdelikte.
Foto:
Der Stationsname im U-Bahnhof "Gesundbrunnen" in Berlin. Im und um den Bahnhof gibt es immer wieder Gewaltdelikte.

Ein 31-Jähriger ist nach einer Schlägerei in einem U-Bahnhof in Berlin-Gesundbrunnen ins Gleis gestürzt und verletzt worden. Er war mit seiner Begleiterin am Samstagmorgen aus der U8 an der Station Osloer Straße ausgestiegen, wie die Polizei mitteilte.

shz.de von
21. Oktober 2017, 12:57 Uhr

Auf dem Bahnsteig kam es zu einem Streit mit einem Unbekannten. Der Mann schlug dem 31-Jährigen ins Gesicht, der daraufhin ins Gleisbett der U-Bahn stürzte. Er musste mit einem gebrochenen Arm und Verletzungen im Gesicht im Krankenhaus versorgt werden. Der unbekannte Schläger konnte entkommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert