zur Navigation springen

Computer : MacBook Air: Verfügbare Fläche in OSX besser ausnutzen

vom

Apples tragbaren Rechner MacBook Air gibt es in zwei Größen, mit 11- und mit 13- Zoll-Bildschirm. Auf die kleinere Anzeigefläche passen wegen der geringeren Auflösung nicht allzu viele Inhalte. Doch mit ein paar Tricks lässt sich Platz sparen.

shz.de von
erstellt am 30.Sep.2013 | 09:21 Uhr

Der Vollbildmodus ist ein einfacher Weg, für mehr Platz auf dem Monitor des MacBook Air zu sorgen. Das klappt mit Mac OS X Lion (10.7) oder höher. In den meisten Programmen schalten Nutzer zum Vollbild um, indem sie in der Titelleiste oben rechts auf das Symbol mit dem Doppelpfeil klicken.

Selbst wenn sie nicht im Vollbild arbeiten wollen oder ihre Lieblings-App den Modus nicht unterstützt, gibt es einen Weg, um Platz auf dem Bildschirm zu sparen: Das Dock - also die Leiste am unteren Monitor-Rand mit den Programm-Symbolen - lässt sich so einstellen, dass sie automatisch ausgeblendet wird, wenn sie nicht benutzt wird.

Um das automatische Ausblenden des Docks einzuschalten, drücken Nutzer gleichzeitig [Cmd]+[Option]+[D]. Das Dock wird ab jetzt nur noch angezeigt, wenn man mit der Maus auf den unteren Rand des Bildschirms zeigt.

Mehr Computertipps im Internet

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen