zur Navigation springen

Imbissverkäuferin stoppt Räuber mit scharfer Chilisoße

vom

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Sydney | Dass sich Opfer bei Überfällen zur Wehr setzen, ist nichts Ungewöhnliches. In Australien aber hat jetzt eine Imbissverkäuferin zu einer nicht alltägliches Waffe gegriffen: Sie hat einen Räuber mit einem Eimer voll scharfer Chilisoße gestoppt. Sie goss dem Eindringling, der die Kasse ausrauben wollte, die scharfe Soße über den Kopf, berichtete die Polizei gestern. Als die alarmierten Beamten am Sonntagabend am Tatort in Sydney eintrafen, fanden sie den Täter mit hochrotem Kopf am Boden. Der 24-jährige wurde festgenommen. Er musste wegen leichter Verbrennungen behandelt werden. Der Mann hatte nach einem Streit über die Bezahlung die Frau angegriffen, die Kasse zu Boden gerissen und wollte das Bargeld rauben. Die Chili-Attacke riss ihn zu Boden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen