Scheeßel 2016 : „Hurricane“-Festival wegen Unwetters unterbrochen

Zwei Stunden lang wird das Festival unterbrochen. Eine Absage sei dies nicht, betonen die Veranstalter.

Avatar_shz von
24. Juni 2016, 19:17 Uhr

Scheeßel | Das „Hurricane“-Festival im niedersächsischen Scheeßel ist am Freitag wegen eines schweren Unwetters unterbrochen worden. „Wir unterbrechen für zwei Stunden den Veranstaltungsbetrieb aufgrund eines schweren Unwetters“, teilten die Veranstalter mit. Dies sei keine Absage des Festes. Die Festivalmacher riefen zu Rücksicht und Hilfe auf. „Bitte verlasst das Veranstaltungsgelände zu euren Fahrzeugen und nehmt andere Besucher in euren Fahrzeugen auf. Bleibt ruhig und achtet auf eure Mitmenschen.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Die 20. Ausgabe Festivals hatte am Nachmittag begonnen. Bereits am Donnerstag, als viele Teilnehmer anreisten, waren heftige Gewitter über die Gemeinde hinweggezogen und hatten auch das Festivalgelände in Mitleidenschaft gezogen. Bei dem ausverkauften Event werden rund 75.000 Zuschauer erwartet.

Im Juni wurde nach einem Blitzeinschlag bei „Rock am Ring“ mit mehreren Verletzten das Festival abgebrochen.

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen