Präsidentensohn : Hunter Biden erzählt in Memoiren von Drogensucht

Avatar_shz von 06. April 2021, 17:33 Uhr

shz+ Logo
Präsidentensohn Hunter Biden 
bei einem Interview in der Sendung 'CBS Sunday Morning'.
Präsidentensohn Hunter Biden bei einem Interview in der Sendung "CBS Sunday Morning".

Er musste in seinem Leben schwere Schicksalsschläge verkraften. Dann kamen die Drogen. Präsidentensohn Hunter Biden berichtet davon in einem neuen Buch.

Washington | Der Sohn von US-Präsident Joe Biden, Hunter Biden, erzählt in einem neuen Buch von seinem langen Kampf mit Alkohol und Drogen. „Ich habe auf den Straßen von Washington, D. C., Crack gekauft und in einem Hotelbungalow in Los Angeles mein eigenes gekocht“, berichtet Biden in seinen Memoiren mit dem Titel „Beautiful Things“ (auf Deutsch: „Schöne Dinge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert