Feuer in Nationalpark : Hunderte Menschen vor Buschbrand bei Sydney gerettet

Feuerwehrleute löschen einen Buschbrand im Royal National Park südlich von Sydney. NSW RFS
Foto:
Feuerwehrleute löschen einen Buschbrand im Royal National Park südlich von Sydney. NSW RFS

Die Feuerwehr kam im Boot: Hunderte Wanderer, darunter auch viele Touristen, sind in Australien vor einem Brand in einem Nationalpark gerettet worden.

shz.de von
21. Januar 2018, 10:46 Uhr

Mehrere Buschfeuer waren im Royal National Park südlich der Metropole Sydney ausgebrochen, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte. Die Wanderer wurden mit Booten von Stränden des an der Küste liegenden Nationalparks gerettet.

Die Behörden verschickten etwa 70.000 Alarm-SMS an Menschen in der Region, die Feuerwehr rief dazu auf, die Gegend zu meiden. Nach Angaben von Lokalmedien befanden sich etwa 1000 Besucher in dem 150 Quadratkilometer großen Nationalpark als der Brand ausbrach. Bislang zerstörte das Feuer etwa 600 Hektar Land. Die Feuerwehr vermutet Brandstiftung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert