zur Navigation springen

Tourismus : Herbstreiseverkehr steuert auf Höhepunkt zu

vom

Beginn und Ende der Herbstferien in einigen Bundesländern überkreuzen sich. Das bedeutet: Der Herbstreiseverkehr erreicht am Wochenende (18. bis 20. Oktober) seinen Höhepunkt.

shz.de von
erstellt am 17.Okt.2013 | 10:16 Uhr

In Nordrhein-Westfalen, dem Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen beginnen die Herbstferien. In Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und im Süden der Niederlande enden sie. Der ADAC und der Auto Club Europa (ACE) rechnen deshalb mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen. Auf Staus müssen sich Autofahrer auf folgenden Strecken einstellen - vor allem an Baustellen:

- Fernstraßen von und zur Küste - A 1 /A 3 /A 4 Kölner Ring - A 1 Dortmund - Bremen - Hamburg - Lübeck - A 2 Köln - Dortmund - Hannover - Berlin - A 3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau - A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz - Dresden - A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel - A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg - A 7 Füssen/Reutte - Würzburg - Hannover - Hamburg - A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg - A 9 München - Nürnberg - Berlin - A 10 Berliner Ring - A 24 Berlin - Hamburg - A 45 Dortmund - Hagen - Gießen - Aschaffenburg - A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen - A 67 Viernheim - Rüsselsheim - A 81 Würzburg - Heilbronn - Stuttgart - Singen - A 93 Inntaldreieck - Kufstein - A 95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen - A 99 Umfahrung München

Service:

Kostenlose ADAC-Hotline zur Verkehrslage: 0800/510 11 12, Mo.-Sa. 8.00 bis 20.00 Uhr.

ADAC zur aktuellen Verkehrslage

ACE zur aktuellen Verkehrslage

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen