zur Navigation springen

Parodien und Cover auf Youtube : Helene Fischer: Atemlos mal anders

vom

„Atemlos“ kennt spätestens seit der WM-Feier in Berlin jeder. Bei Youtube machen auch zahlreiche Parodien und Cover des Helene-Fischer-Hits die Runde. Eins davon wurde bereits drei Millionen Mal geklickt. Eine Auswahl.

An Helene Fischer und ihrem Hit „Atemlos“ kommt niemand vorbei. Seit Wochen heißt es nun also schon: Ohrwurm-Gefahr. Selbst wenn einem das Lied nicht gefällt. Auf Youtube macht aber nicht nur das Original der Sängerin, die vergangene Woche 30 Jahre alt wurde, die Runde. Mittlerweile gibt es so einige Videos, in denen der Text umgewandelt wurde. Einige „Darsteller“ zeigen aber auch einfach nur ihre Sanges- beziehungsweise Mitgrölkünste. Inklusive ganz spezieller Choreografien, wie in diesem Rettungswagen:

Auch nicht schlecht: Diese zwei österreichischen Polizisten fahren bei den Klängen von „Atemlos“ zwar nicht durch die Nacht, aber gut gelaunt durch die Straßen. Erst singen sie nur mit, dann setzen sie auch ihre Hände ein. Das Video kommt gut an: Fast drei Millionen Mal wurde es schon angeklickt. Ein echter Abräumer bei Youtube. Atemberaubend sozusagen.

Bleiben wir im Streifenwagen: Einen ganz anderen Blickfang bieten diese beiden Stripperinnen, die im sehr eng geschnittenen Polizeikostüm „Atemlos“ mitsingen.

Auch Prominente kommen nicht an Helene Fischers Hit vorbei. Otto Waalkes titelt den Hit um in „Atemlos durch den Wald“. Gemeint sind Hänsel und Gretel. Also eine Kombination aus Märchen und Schlager.

„Wir ziehen durch die Klinik...“, heißt es für diese vermeintlichen Mediziner, die im Krankenhaus mit „Atemnot“ zu kämpfen haben.

Auch an Uli Hoeneß geht der Atemlos-Hype nicht vorbei. Auf seine Kosten wird sich über den Macher des FC Bayern München lustig gemacht. Auf Youtube gibt es das ein oder andere Video, das ihn „Atemlos in den Knast“ singt. Ein Beispiel gefällig? Bitteschön:

Was passt noch anstelle von atemlos? Richtig: arbeitslos.

Und auch vor weit entfernten Galaxien macht der Fischer-Hit kein Halt. Star-Wars-Bösewicht Darth Vader bekommt mit seiner Maske immer noch keine Luft.

Musikalisch tatsächlich interessant ist „Atemlos“ in 15 Styles: „Digges Ding“ vereinen unter anderem den Sound von Adel Tawil, Bushido, die Atzen, Jan Delay und Udo Lindenberg mit dem Text von Helene Fischers Original.

Es stimmt also: An Helene Fischer führt zurzeit kein Weg vorbei. Das gilt nicht nur für Youtube. Sogar in Wacken war sie beim Festival irgendwie dabei – wie dieses Foto beweist.

Beim WOA darf neben Iron Maiden und Manowar natürlich auch nicht Helene Fischer fehlen – zumindest nicht auf diesem Van.
Beim WOA darf neben Iron Maiden und Manowar natürlich auch nicht Helene Fischer fehlen – zumindest nicht auf diesem Van. Foto: Maas
 
zur Startseite

von
erstellt am 13.Aug.2014 | 14:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen