zur Navigation springen

Japan : Heftiges Erdbeben erschüttert Tokio

vom

Ein Beben der Stärke 6,0 rüttelte am Montagmorgen die japanische Millionenstadt Tokio durch.

shz.de von
erstellt am 05.Mai.2014 | 07:45 Uhr

Tokio | Ein Erdbeben der Stärke 6,0 hat die japanische Hauptstadt Tokio und weite Teile Japans erschüttert. Das Beben ereignete sich am frühen Montagmorgen (Ortszeit), wie die japanischen Behörden mitteilten. Es habe einige Verletzte, aber keine Berichte über Schäden gegeben, berichteten lokale Medien. Zunächst war die Stärke des Bebens mit 6,2 angegeben worden. Eine Tsunami-Warnung sei nicht ausgegeben worden. Das Beben habe sich im Erdinnern in einer Tiefe von 160 Kilometern südlich von Tokio ereignet.

Die deutschen Teilnehmer bei der Tischtennis-Weltmeisterschaft haben das Erdbeben in Tokio ohne Schäden überstanden. Das bestätigte Simone Hinz, Pressesprecherin des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), am Montag. Die Spieler seien im 27. Stock des Shinagawa Prince Hotels zwar stark durchgerüttelt worden, aber es habe keine Panik gegeben. Alle seien wohlauf und freuten sich auf das Herren-Finale gegen Rekordsieger und Titelverteidiger China (9.30 Uhr).

Im März 2011 hatte ein Beben der Stärke 9,0, gefolgt von einem Tsunami, den Nordosten Japans heimgesucht. Dabei kamen fast 19.000 Menschen ums Leben. Im Atomkraftwerk Fukushima kam es in drei Reaktoren zu Kernschmelzen. Diesmal wurden keine Schäden aus Fukushima gemeldet. Auch habe es keine Unregelmäßigkeiten gegeben, erklärte die Atomaufsichtsbehörde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen