zur Navigation springen

Headsets fürs Smartphone schon ab 40 Euro

vom

Göttingen (dpa/tmn) - Für ein neues Headset müssen Smartphone-Besitzer nicht mehr als 40 bis 50 Euro investieren. Das berichtet das Telekommunikationsportal «Teltarif.de», das sieben Headsets für Mobiltelefone getestet hat.

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2013 | 05:33 Uhr

Göttingen (dpa/tmn) - Für ein neues Headset müssen Smartphone-Besitzer nicht mehr als 40 bis 50 Euro investieren. Das berichtet das Telekommunikationsportal «Teltarif.de», das sieben Headsets für Mobiltelefone getestet hat.

Gute Headsets fürs Smartphone müssen nicht teuer sein. Vor allem Musik klingt mit Geräten in der Preisklasse zwischen 40 und 50 Euro meistens schon deutlich besser als mit den oft billigen Headsets, die Smartphones beiliegen. Für diesen Preis gibt es sowohl klassische Headsets mit In-Ear-Kopfhörern, als auch sogenannte Leichtbügel-Kopfhörer mit Headset-Funktion zum Telefonieren.

In-Ears dämpfen Umgebungsgeräusche und sind deshalb vor allem für Nutzer geeignet, die oft an lauten Orten unterwegs sind. Hat das Headset eine Monitortaste, können Nutzer die Geräuschunterdrückung vorübergehend ausschalten. Praktisch ist das zum Beispiel bei Lautsprecherdurchsagen am Bahnhof. Sportler greifen am besten zu Headsets mit Ohrclips oder -bügeln, die das Herausfallen der Stöpsel bei Bewegungen verhindern.

Leichtbügel-Kopfhörer sind dagegen große, aufliegende Kopfhörer, die meistens mehr Umgebungsgeräusche durchlassen. Durch das relativ geringe Gewicht von etwa 100 bis 150 Gramm sind sie trotz des großen Formats leicht zu transportieren. Bei vielen Modellen lassen sich die Ohrmuscheln für den Transport umklappen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen