GNTM 2018 : Hat Christina GNTM schon gewonnen?

<p>Ist Christina Peno 'Germany's Next Topmodel 2018'? Foto: Marcel Kusch, dpa</p>

Ist Christina Peno "Germany's Next Topmodel 2018"? Foto: Marcel Kusch, dpa

GNTM-Finale 2018: Steht Christina Peno als Siegerin schon fest? Lesen Sie hier, warum die 22-Jährige die Kandidatinnen Christina, Julianna und Toni schlägt.

shz.de von
24. Mai 2018, 15:02 Uhr

Gewinnt Christina das GNTM-Finale 2018? Die Entscheidung fällt in Heidi Klums Live-Show am Donnerstag, 24. Mai 2018. Was dafür spricht, dass Christina ihre Konkurrentinnen Pia, Julianna und Toni schlägt, haben wir hier gesammelt.  (Kommt Tom Kaulitz ins GNTM-Finale? So virtuos antwortet Pro Sieben)

Christina gewinnt GNTM: die Beweise

Christina Peno tritt als einzige Team-Thomas-Veteranin gegen drei Kandidatinnen von Michael Michalsky an. Ihr Sieg wäre also die maximale Demütigung eines Designers, dessen telegenste Eigenschaft ohnehin der dauerbeleidigte Blick ist. Kein Mensch, schon gar nicht Heidi Klum, kann dieser Versuchung widerstehen. Vor allem aber lebt niemand die Ego- und Ellbogen-Ideologie von GNTM überzeugter als Christina: „Ich hab mich nicht angemeldet, um Teamplayer zu sein“, sagt sie im Halbfinal; und vor dem Cover-Shooting für „Harper‘s Bazaar“ schnarrt sie Wörter wie „Einzelkampf“ und „Competition“ so verbissen, dass selbst die Chefredakteurin mahnt: „Christina, bitte den Mund entspannen.“ Als Zerrbild ihrer eigenen Castingshow ist die 22-Jährige zwar die unbeliebteste Finalistin, aber dafür polarisiert sie auch am meisten. Das reicht für eine Laufbahn als TV-Star. Zumal die Einzelhandelskauffrau mit Kampfsport-Erfahrung auch die nötige Aggression mitbringt, mit der allein man am Boulevard überlebt. Christina hat es in sich. Es gibt keine bessere Erbin für Kader Loth als eine 22-Jährige, die ihre eigene Präsenz bewundert und so grandiose Sätze wie diesen sagt: „Ich glaube, mein großer Vorteil bin ich selbst.“

<p>GNTM-Finale 2018: Christina (Dudenhofen), Julianna (Klein-Winternheim), Pia (München) und Toni (Stuttgart) hoffen auf den Titel. Foto: Martin Ehleben, Pro Sieben</p>

GNTM-Finale 2018: Christina (Dudenhofen), Julianna (Klein-Winternheim), Pia (München) und Toni (Stuttgart) hoffen auf den Titel. Foto: Martin Ehleben, Pro Sieben

 

Toni, Pia, Christina oder Julianna: Wer führt in den GNTM-Final-Rankings?

Kurz vor dem GNTM-Finale sieht Pro Sieben Toni als Publikumsliebling. In einer nicht repräsentativen Umfrage unter 1498 Zuschauern hat die 18-Jährige demnach eine Zustimmung von über 50 Prozent; nur noch ein knappes Viertel sieht Pia auf Platz eins. Christina und Julianna liegen abgeschlagen dahinter. Ganz anders stellt die Situation sich dar, wenn man die Popularität an der Zahl der Instagram-Abonnenten bemisst: Pia hat mit 185.000 Fans schon jetzt einen soliden Influencer-Status, Toni folgt mit 148.000 Followern, bei Julianna sind es 126.000. Schlusslicht ist mit nur 73.000 Abonnenten Christina. Die 22-Jährige scheint also nicht besonders beliebt zu sein; trotzdem hat sie die Zuschauer interessiert: Keine der vier Finalistinnen ist seit der ersten GNTM-Folge 2018 öfter bei Google gesucht worden als sie. (Ins Finale gequält: So malträtierte Heidi Klum ihre Kandidatinnen)

Die GNTM-Finalistinnen 2018 im Porträt

Jede ist eine Siegerin! Hier lesen Sie die Beweise für den Finalsieg von

Toni Dreher-Adenuga,

Pia Riegel,

Julianna Townsend.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen