Programm-Highlights : Hanse Sail Rostock: Musik, Experimente und entspannte Traditionsschiffer

Historische Segelschiffe legen zur Eröffnung der Hanse Sail im Stadthafen an. /Archiv

Historische Segelschiffe legen zur Eröffnung der Hanse Sail im Rostocker Stadthafen an. /Archiv

Rund eine Million Besucher werden bei dem Segelevent erwartet. shz.de mit den Programm-Highlights.

shz.de von
06. August 2018, 21:50 Uhr

Rostock/Warnemünde | Die Feierstimmung bei der Hanse Sail in Rostock und Warnemünde war in den vergangenen Jahren stets überschattet von Ärger und Sorgen. Die meist ehrenamtlich tätigen Traditionsschiffer fürchteten wegen der geplanten Änderungen bei den Sicherheitsvorschriften um die Existenz ihrer Schiffe. Die Fronten zwischen dem Verkehrsministerium in Berlin und den Verbänden waren verhärtet. Im März dieses Jahres wurde dann der Durchbruch verkündet: „Nun ist die Stimmung gut, es gibt einen Kompromiss, mit dem alle gut leben können“, sagt beispielsweise Till Braun vom Hamburger Museumshafen Oevelgönne.

Zur 28. Auflage des maritimen Klassikers „Hanse Sail“ haben sich für die Zeit von Donnerstag bis Sonntag 165 Schiffe aus zehn Nationen angemeldet. Partnerland ist dieses Jahr Schweden. Dabei bestimmt eine Flotte hölzerner Segelschiffe das Geschehen am westlichen Ende des Stadthafens. Dort werden die „Tre Kronor av Stockholm“, „Tre Hjärtan av Halmstad“, „Vega av Gamleby“ oder „Ingo“ anlegen. Sollte das Wetter gut sein – und nichts deutet auf eine grundsätzliche Änderung hin – werden wieder rund eine Million Zuschauer erwartet.

Die Programm-Highlights auf einen Blick:

Sowohl im Stadthafen von Rostock als auch in Warnemünde gibt es Erlebnismeilen, Märkte und Schausteller. Auf insgesamt 4,5 Kilometern maritimer Begegnungsmeile erleben die Besucher Traditionssegler und Museumsschiffe sowie Fahrgeschäfte und kulinarische Köstlichkeiten.

Mittwoch, 8. August: 

  • 8 bis 16 Uhr, Warnemünde, Ostmole: Begrüßungssalut für einlaufende Schiffe durch die Schützengesellschaft Concordia von 1848
  • ab 16 Uhr, Warnemünde: Einlaufen der Teilnehmer der 10. Haikutter-Regatta von Nysted nach Rostock
  • ab 19.30 Uhr, Halle 207 (Gelände der ehemaligen Neptun-Werft): Auftaktkonzert der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern zur 28. Hanse Sail mit der „jungen norddeutschen philharmonie“ und dem Klavierduo Silver-Garburg unter der Leitung von Jonathan Stockhammer, Eintrittskarten erhältlich unter www.festspiele-mv.de
  • ab 20 Uhr, Kurpark Warnemünde: 5. Warnemünder Taschenlampenkonzert mit Rumpelstil

Donnerstag, 9. August:

  • 8 bis 16 Uhr, Warnemünde, Ostmole: Begrüßungssalut für einlaufende Schiffe durch die Schützengesellschaft Concordia von 1848
  • ab 10 Uhr, Stadthafen, Warnow: Gemeinsames Auslaufen der Teilnehmerschiffe zu Tagesfahrten
  • 13 bis 18 Uhr, Marinebasis Hohe Düne: Offener Stützpunkt und Open Ship
  • ab 16 Uhr, Kurpark Warnemünde: Märchenmusical Zauberton „Die kleine Meerjungfrau“
  • ab 16.30 Uhr, Bühne NDR: Eröffnung der 28. Hanse Sail durch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Oberbürgermeister Roland Methling
  • 19 bis 23 Uhr, Warnow und Seegebiet vor Warnemünde: Abendfahrten auf Traditionsseglern und Museumsschiffen

Freitag, 10. August:

  • 9 bis 20 Uhr, Wellenweg, Gehlsdorf: Biwak historischer Kanoniersmannschaften
  • ab 10 Uhr, Stadthafen, Warnow: Gemeinsames Auslaufen der Teilnehmerschiffe zu Tagesfahrten
  • 10 bis 18 Uhr, Marinebasis Hohe Düne: Offener Stützpunkt und Open Ship
  • ab 11 Uhr, altes Fährbecken Warnemünde: Rettungsübung DGzRS
  • ab 17 Uhr, Sporthalle Marienehe: 16. Rostocker Pils Hanse Sail Cup, Fußballturnier von Mannschaften teilnehmender Schiffe
  • 19 bis 23 Uhr, Warnow und Seegebiet vor Warnemünde: Abendfahrten auf Traditionsseglern und Museumsschiffen
  • 21.30 Uhr Marquess auf der NDR-Bühne

Ab 9. bis 12. August:

  • Stadthafen, Bereich Christinenhafen: Polnisches Dorf, Beitrag der Rostocker Partnerstadt Szczecin zur Hanse Sail
  • Stadthafen, Bereich Museumshafen: Brandenburg-Markt, Spezialitäten aus dem Land Brandenburg
  • Stadthafen, am Museumshafen: Piratendorf
  • IGA-Park, Nähe Traditionsschiff: 9. Mini-Sail, Schiffs- und Wasserflug-Modellschau

Sonnabend, 11. August:

  • ab 9 Uhr, Gehlsdorf, Biwak am Wellenweg: Eröffnung des 19. Rostocker Kanonier- und Böllertreffens, Salutschießen zur Parade der Traditionssegler
  • ab 10 Uhr, Stadthafen Rostock: Gemeinsames Auslaufen der Teilnehmerschiffe zu Tagesfahrten 
  • 10 bis 18 Uhr, Marinebasis Hohe Düne: Offener Stützpunkt und Open Ship
  • ab 11 Uhr, Bereich Jugendschiff „Likedeeler“ Rostock Schmarl: Kutterruder-Cup
  • 11 bis 15 Uhr, Stadthafen: Regatta der Optimisten
  • 13 bis 17 Uhr, Max-Planck-Institut für Demografie: Science@Sail zum Thema „Planet Wissenschaft“ mit Exponaten, Experimenten und einer großen Schauvorlesung
  • ab 14 Uhr, Marinestützpunkt Hohe Düne: Seenotrettungsübung der DGzRS
  • 19 Uhr: Glasperlenspiel auf der NDR-Bühne
  • 22.40 Uhr, Stadthafen: Sailors‘ Feuerwerk

Sonntag, 12. August:

Die Windjammer „Royal Helena“.
Carmen Jaspersen, dpa

Die Windjammer „Royal Helena“.

  • 10 bis 11 Uhr, Kirche Warnemünde: 28. Seefahrergottesdienst
  • ab 10 Uhr: Stadthafen, Warnow: Gemeinsames Auslaufen der Teilnehmerschiffe zu Tagesfahrten
  • ab 11 Uhr, Seegebiet vor Warnemünde: Hanse Sail-Regatta: „Greif” vs. „Royal Helena”
  • 13 bis 17 Uhr, Max-Planck-Institut für Demografie: Science@Sail zum Thema „Planet Wissenschaft“ mit Exponaten, Experimenten und einer großen Schauvorlesung
  • ab 18 Uhr, Stadthafen, Warnow: Schiffskorso der Nationen, Darstellung der teilnehmenden Nationen als emotionaler Schlusspunkt der Hanse Sail
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen