zur Navigation springen

Handytarife mit Mindestlaufzeit nur für Vieltelefonierer

vom

Hannover (dpa/tmn) - Laufzeitverträge für das Handy rechnen sich vor allem für Verbraucher, die ihr Smartphone intensiv nutzen. Für Gelegenheitssurfer und -telefonierer sind Prepaid-Angebote dagegen meistens günstiger.

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 01:22 Uhr

Hannover (dpa/tmn) - Laufzeitverträge für das Handy rechnen sich vor allem für Verbraucher, die ihr Smartphone intensiv nutzen. Für Gelegenheitssurfer und -telefonierer sind Prepaid-Angebote dagegen meistens günstiger.

Wer bei einem Prepaid-Anbieter deutlich mehr als 20 Euro für Gespräche, SMS und mobiles Internet ausgibt, kann mit einem klassischen Handyvertrag möglicherweise viel Geld sparen, berichtet die Computerzeitschrift «ct». Viele Leistungen, die Prepaid-Kunden einzeln buchen müssen, sind hier schon im Paket enthalten und kosten so insgesamt weniger. Vor dem Wechsel sollten Verbraucher das Angebot aber gründlich durchrechnen. Dabei helfen zum Beispiel die Einzelverbindungsnachweise der vergangenen Monate.

Bestimmte Leistungen gibt es außerdem grundsätzlich nur für Kunden mit Laufzeitvertrag: Oft können diese zum Beispiel kostenlos oder gegen wenig Geld eine weitere SIM-Karte für Tablet oder Zweithandy bekommen. Prepaid-Kunden zahlen dafür deutlich mehr. Ins schnelle LTE-Netz kommen Smartphonebesitzer zurzeit nur mit Laufzeitvertrag. Vielsurfer können bei solchen Tarifen außerdem unkompliziert mehr Surfvolumen hinzubuchen, wenn sie ihr Monatslimit überschritten haben. Prepaid-Tarife bieten diese Option nur in Einzelfällen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen