Liveblog zu Räumung : Hambacher Forst aktuell: Online-Petition findet 750.000 Unterstützer

<p>Im Hambacher Forst bequem gemacht: Aktivisten belagern weiterhin den Hambacher Wald.</p>
1 von 34

Im Hambacher Forst bequem gemacht: Aktivisten belagern weiterhin den Hambacher Wald.

Umweltaktivisten halten ein Waldstück besetzt, um Rodungen durch RWE zu verhindern. Die Räumung im Liveblog.

von
24. September 2018, 15:04 Uhr

Hambach | Umweltaktivisten halten im Hambacher Forst ein Waldstück besetzt. Der Energiekonzern RWE will dort für den Braunkohletagebau roden. Nach dem tödlichen Unfall sollen ab Dienstag weiter Baumhäuser abgebaut werden. Die aktuellen Entwicklungen im Liveblog.

Die Ereignisse der vergangenen Tage:

  • 50 Baumhäuser sind laut Polizei mittlerweile geräumt. Etwa 20 Baumhäuser gebe es noch.
  • Greenpeace-Gutachten: Rodung in Hambach erst ab Herbst 2019 nötig.
  • Am Mittwoch starb ein Blogger nach einem Sturz von einer Hängebrücke. Es wurde ein Räumungsstopp verhängt.
  • Die Internetgruppe Anonymous hatte vor wenigen Tagen einen Hackerangriff auf die Webseite der RWE-Gruppe angekündigt. Die Seite war von Montagnachmittag an tatsächlich nicht mehr oder nur noch schwer erreichbar. RWE erstattete Strafanzeige gegen unbekannt.
  • Am Freitag wurden trotz Räumungsstopps weiter Barrikaden am Boden durch die Polizei beseitigt.
  • Der Einsatz im Braunkohlerevier gilt bei der Polizei als einer der größten – und teuersten – in der jüngeren nordrhein-westfälischen Geschichte.
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen