zur Navigation springen

Halstuch nur zu jugendlichem Outfit tragen

vom

Hamburg (dpa/tmn) - Wer Halstuch statt Krawatte trägt, sollte dies nicht tun, um jugendlicher zu wirken. «Das geht nach hinten los», sagt die Modeberaterin Ines Meyrose aus Hamburg. Wie es besser geht, erklärt die Expertin hier.

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 11:33 Uhr

Hamburg (dpa/tmn) - Wer Halstuch statt Krawatte trägt, sollte dies nicht tun, um jugendlicher zu wirken. «Das geht nach hinten los», sagt die Modeberaterin Ines Meyrose aus Hamburg. Wie es besser geht, erklärt die Expertin hier.

Männer sollten bei Halstüchern darauf achten, dass das gesamte Outfit einen jugendlichen Touch hat. Das erläutert Ines Meyrose, die auch Mitglied im Interessenverband deutscher Farb- und Stilberater ist. Sie rät zu einem modischen Jackett, einem schicken Hemd und sportlichen oder extravaganten Schuhen. «Auf keinen Fall ein konservatives Outfit mit Tuch tragen. Das sieht dann so aus, als hätte der Sohn gesagt: Daddy, trag doch mal Tuch.»

Eine Altersgrenze für den jungen Look für Männer mag Meyrose nicht nennen. «Viele 60-Jährige sehen heute noch recht jung aus. Und wenn der 60-Jährige sich up-to-date anzieht, sieht das gut aus.» Wichtig sei, «authentisch zu sein und nicht bewusst auf jugendlich machen zu wollen».

Die Stilberaterin rät grauhaarigen Männern jedoch von grauen Tüchern ab, denn das unterstreiche die Haarfarbe. «Ich würde zu Hellblau greifen oder die Augenfarbe im Tuch aufgreifen.» Und sollte jemand sehr ausgeprägte Furchen haben, verzichtet er besser auf knittrige Tücher, um die Falten nicht zu betonen. «Weist das Gesicht wirklich starke Linien auf, kann ein glatter Schal aus Seide besser sein.»

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen