zur Navigation springen

Nach Scheidung von Ehefrau : Halbe Sachen: Mann mit Flex trennt gemeinsamen Besitz

vom
Aus der Onlineredaktion

Nach seiner Trennung teilt ein Mann seinen Besitz mit seiner Ex-Frau. Doch er nimmt die Teilung wörtlich.

shz.de von
erstellt am 19.Jun.2015 | 16:43 Uhr

Berlin | Ein Youtube-Video lässt Technikfreunde und Möbelliebhaber derzeit zusammenzucken. Zu sehen ist ein Mann, der mit einer Flex alles teilt: Das Sofa, die Küchenstühle, das Macbook und den Fernseher. Warum er das tut? Zwölf schöne Jahre mit seiner Ex-Frau Laura sind wohl gerade zu Ende gegangen, sie hat sich in einen jüngeren Kollegen verliebt und ist aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen. Die halben Sachen stellt der Nutzer „Der Juli“ jetzt bei Ebay ein und bietet sie zum Verkauf an. Ein Gericht habe zuvor entschieden, dass seiner Frau die Hälfte des gemeinsamen Besitzes zustehen würde, schreibt er in seinen Verkaufsbeschreibungen bei Ebay. Dort gibt er teils private Details über sein Leben mit Laura preis. In einem Video zeigt „Der Juli“, wie er den gemeinsamen Eigentümern mit Flex und Stichsäge zu Leibe rückt.

Über ein halbes iPhone schreibt er, dass sie „jetzt zwar nicht mehr heimlich WhatsApp-Herzchen an irgendwelche jüngeren Kollegen schicken [kann], aber dass braucht sie ja auch nicht mehr. Sie wohnt ja jetzt bei einem.“ Auch ein halber Opel Corsa findet sich unter den insgesamt 16 halben Angeboten. In der Beschreibung dazu heißt es: „ [...] Insbesondere fehlt die Hälfte. Das ließ sich leider nicht ganz vermeiden, da meine Ex-Frau bei der Scheidung der Meinung war, sie müsste einfach 50 Prozent von allen Sachen kassieren, die uns gehören – auch von unserem geliebten kleinen Stadtauto. Obwohl mir nicht ganz klar ist, was sie jetzt noch mit einem popeligen alten Opel will. Ihr neuer Typ ist eindrucksvoller motorisiert, wie man hört“

Der halbe Corsa bei Ebay.
Der halbe Corsa bei Ebay. Foto: Screenshot/Ebay

Auch in den anderen Beschreibungen beweist der gehörnte Ehemann Witz. Zum halben Fernseher schreibt „Der Juli“: „Wer sich fragt wo die zweite hälfte ist, kann gerne mal bei meiner Ex-Frau nachfragen. Die hat einen spektakulären Abgang gemacht und wollte dabei auch noch so viel wie möglich mitnehmen. Natürlich auch den Fernseher, den ICH gekaufte habe, damit sie gemütlich „germany‘s Next topmodel“ gucken kann. LÄCHERLICH! Aber das Gericht meinte, sie hat Recht. Okay, hab ich ihr halt die Hälfte gegeben, bin ja Heimwerker.“

Auch ein halber Fernseher ist im Angebot.
Auch ein halber Fernseher ist im Angebot. Foto: Screenshot/Ebay

Auch das halbe Ehebett will der Ex von Laura schnell loswerden. „Würde den Rest gerne behalten, aber auf die Dauer ist es deprimierend jeden Morgen daran erinnert zu werden, das man die  besten Jahre seines Lebens verschwendet hat“, heißt es in der Artikelbeschreibung. „Anders als über meine Ex-Frau kann ich über das Bett wirklich nichts schlechtes sagen, habe immer gut drin geschlafen und meine Ex und ich hatten auch bei allen sonstigen Aktivitäten immer sehr viel Spaß darin. Also sie scheinbar weniger, sonst würde man nach 12 Jahren Ehe nicht für den nächstbesten Typen einfach abhauen oder???“

Ein halbes Sofa bei Ebay.
Ein halbes Sofa bei Ebay. Foto: Screenshot/Ebay

Nicht sicher ist, ob sich „Der Juli“ tatsächlich in einer Trennungsphase befindet. Und so schreibt er zu den halben Stühlen auch: „Die Stühle eignen sich super als Kunstinstallation“. Vielleicht ist die Aktion ja auch einfach ein gut organisiertes Kunstprojekt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen