"Vorsicht Sehnsucht" : Großartige Bilder und großartige Gefühle

Marguerite (Sabine Azema) und Georges (Andre Dussollier) in einer Filmszene aus 'Vorsicht Sehnsucht'. Foto: dpa
Marguerite (Sabine Azema) und Georges (Andre Dussollier) in einer Filmszene aus "Vorsicht Sehnsucht". Foto: dpa

"Vorsicht Sehnsucht" verwöhnt mit prächtigen Bildern - und ausgefallener Story: Die alleinstehende Marguerite bekommt die Hartnäckigkeit des Finders ihrer Brieftasche zu spüren.

shz.de von
20. April 2010, 04:20 Uhr

Der alleinstehenden Marguerite (Sabine Azéma, "Malen oder lieben") wird die Brieftasche gestohlen. Durchaus überrascht kann sie die Geldbörse wenig später bei der Polizei in Empfang nehmen. Arglos kontaktiert sie den ehrlichen Finder, den Rentner Georges (André Dussollier, "Mathilde - Eine große Liebe"), der sich aber nicht mit einem Dankeschön per Telefon abspeisen lassen will. Er möchte sie unbedingt treffen und malt sich in seiner Fantasie aus, wer sie ist und wie er sie besser kennenlernen könnte.
Doch Marguerite lehnt ab, was Georges aber nicht davon abhält, sie weiterhin mit Anrufen zu bombardieren. Als es schließlich doch zu einem Treffen kommt, passiert etwas, womit Marguerite nicht gerechnet hat. In dem emotionalen Drama erweist sich der fast 90 Jahre alte Regisseur Alain Resnais ("Herzen", "Hiroshima, mon amour") aufs Neue als Meister großartiger Bilder und großer Gefühle. Auch im Thema - der Film handelt von falschen Erwartungen, Liebe, Fantasien und Wünschen - ist er sich treugeblieben.

"Vorsicht Sehnsucht", Frankreich,/Italien 2009, 104 Min., FSK o. A., von Alain Resnais, mit Sabine Azéma, André Dussollier, Anne Consigny

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen