Größerer Erfolg: Gleichgewichtstraining ohne Festhalten

 Die Balance halten ist eine gute Übung, um im Alter Stürze zu vorzubeugen. Foto: Jochen Lübke
Die Balance halten ist eine gute Übung, um im Alter Stürze zu vorzubeugen. Foto: Jochen Lübke

Köln (dpa/tmn) - Wer sein Gleichgewicht im Alter trainiert, der kommt sicherer durch den Alltag. Mit kleinen Übungen, kann man dabei ganz schnell große Fortschritte erzielen.

shz.de von
30. Mai 2013, 01:22 Uhr

Köln (dpa/tmn) - Wer sein Gleichgewicht im Alter trainiert, der kommt sicherer durch den Alltag. Mit kleinen Übungen, kann man dabei ganz schnell große Fortschritte erzielen.

Ohne einen guten Gleichgewichtssinn fallen viele Handgriffe im Alltag schwer. Außerdem steigt die Gefahr, zu stürzen. Regelmäßiges Training ist deshalb wichtig. Dazu reicht es, wenn Senioren jeden Morgen und jeden Abend ein paar Übungen machen: sich zum Beispiel beim Zähneputzen auf ein Bein stellen. Wichtig ist dabei, sich nicht am Waschbecken mit der Hand abzustützen. Diese sollte dort nur leicht aufliegen, damit man sich notfalls schnell festhalten kann. Darauf weist Heiko Rutenkröger vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) hin. Denn wer sich zu sehr auf die Hand stütze, minimiere den Trainingseffekt.

Außer im Bad lässt sich die Übung zum Beispiel in der Küche beim Kartoffelschälen machen. Fortgeschrittenen empfiehlt Rutenkröger, auf einem Bein zu stehen, das andere anzuwinkeln und den Fuß kreisen zu lassen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen