Dresden : Geplünderte Vitrine in Grünem Gewölbe wieder bestückt

Avatar_shz von 15. April 2021, 17:42 Uhr

shz+ Logo
Knöpfe, Schnallen und Perlenketten sind zurück in der reparierten Vitrine im Grünen Gewölbe. Doch es gibt auch leere Stellen - dort, wo die geklauten Schmuckstücke lagen.
Knöpfe, Schnallen und Perlenketten sind zurück in der reparierten Vitrine im Grünen Gewölbe. Doch es gibt auch leere Stellen - dort, wo die geklauten Schmuckstücke lagen.

Anderthalb Jahre nach dem Einbruch ins Dresdner Grüne Gewölbe sind die Stücke, die die Diebe zurückließen, wieder am Platz. So gesichert, „dass nichts mehr passieren kann“, verspricht der Direktor.

Dresden | Knapp anderthalb Jahre nach dem spektakulären Einbruch ins Historische Grüne Gewölbe in Dresden ist die geplünderte Vitrine im Juwelenzimmer wieder bestückt. „Sie ist repariert und auch so präpariert, dass nichts mehr passieren kann“, sagte Direktor Dirk Syndram am Donnerstag am „Tatort“ des bisher unaufgeklärten Verbrechens. Die Stücke der Brillan...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert