Pottwale auf Wangerooge : Gefahr für Schaulustige: Wal-Kadaver drohen zu explodieren

Avatar_shz von 11. Januar 2016, 14:36 Uhr

shz+ Logo
Hans Uhlmann vom Naturschutzverein Mellumrat misst den Unterkiefer eines der angeschwemmten Wale.
Hans Uhlmann vom Naturschutzverein Mellumrat misst den Unterkiefer eines der angeschwemmten Wale.

Der Fundort der zwei toten Pottwale auf der Nordseeinsel Wangerooge ist von den Behörden weiträumig abgesperrt worden. Grund sind mögliche Gefahren durch Verwesungsgase.

Wangerooge | Die Kadaver der zwei Pottwale, die am W...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen