Deutscher WM-Start am Sonntag : Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Geschmückter Balkon vor leicht bewölktem Himmel in Berlin. /dpa
Geschmückter Balkon vor leicht bewölktem Himmel in Berlin. /dpa

Auf das optimale Sommermärchen-Wetter müssen die Fußball-Fans in Deutschland am Sonntag zum Auftakt der deutschen Kicker bei der WM in Russland noch etwas warten.

shz.de von
16. Juni 2018, 13:08 Uhr

Wer beim Mitfiebern unter freiem Himmel nicht nass werden will, sollte sich in den Westen oder die Mitte Deutschlands begeben. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag mitteilte, bleibt es nur dort sowie im Tagesverlauf auch im Norden recht zuverlässig trocken. Im Osten und Süden kann es hingegen gebietsweise Schauer und Gewitter geben. Dort wird es mit bis zu 28 Grad allerdings am wärmsten, im Norden und Westen bleibt es mit 19 bis 24 Grad etwas kühler.

Am Montag ziehen von Westen her dichte Wolken ins Land, die sich bis zum Mittag ausbreiten. Nur im Osten und südlich der Donau bleibt es lockerer bewölkt. Im Westen, Nordwesten und an den Alpen kann es Schauer geben.

Meist sonnig und trocken wird es am Dienstag, an dem sich nur die Menschen im Norden auf Wolken und etwas Regen einstellen müssen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 20 und 29 Grad.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert