zur Navigation springen

Mönchengladbach in NRW : Frau fährt nach Unfall plötzlich los und schleift Mann mit

vom

Der 27-Jährige bricht sich dabei beide Beine. Gegen die Fahrerin ermittelt jetzt die Polizei.

Mönchengladbach | Bei einer folgenschweren Auseinandersetzung nach einem Verkehrsunfall sind in Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen) zwei Menschen verletzt worden. Ein 27 Jahre alter Mann und eine 48 Jahre alte Frau waren am späten Montagabend mit ihren Wagen geringfügig zusammengestoßen, wie die Polizei mitteilte.

Anschließend sprachen sie am Autofenster der Frau miteinander. Dabei fuhr die Frau aus unklaren Gründen plötzlich los. Der Mann hielt sich an ihrem Fahrzeug fest und wurde über 100 Meter mitgeschleift, bis die Frau die Bebauung in einem Kreisverkehr rammte.

Der 27-jährige Mönchengladbacher brach sich die Beine und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Frau wurde leicht verletzt und nach ambulanter Behandlung zur Polizeiwache mitgenommen. Gegen sie laufen nun Ermittlungen wegen Körperverletzung und versuchter Unfallflucht.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Aug.2017 | 08:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen