Firefox verrät bereits besuchte Links

 Orange unterlegt: Das Add-On «Visited» zeigt an, welche Seiten bereits besucht wurden. Foto: dpa-infocom
Orange unterlegt: Das Add-On «Visited» zeigt an, welche Seiten bereits besucht wurden. Foto: dpa-infocom

Meerbusch (dpa-infocom) - Das Internet ist kein statischer Ort. Vieles verändert sich kontinuierlich. Eine Erweiterung bei Firefox hilft, bereits besuchte Seiten besser zu erkennen. Die Farbe kann der Nutzer selbst wählen.

shz.de von
12. August 2013, 09:22 Uhr

Meerbusch (dpa-infocom) - Das Internet ist kein statischer Ort. Vieles verändert sich kontinuierlich. Eine Erweiterung bei Firefox hilft, bereits besuchte Seiten besser zu erkennen. Die Farbe kann der Nutzer selbst wählen.

Wer Webseiten besucht, die ständig aktualisiert werden, verliert leicht den Überblick. Er vergisst, welche Links bereits angeklickt und damit geöffnet wurden und welche noch nicht. Der Firefox-Browser bietet zwar eine farbliche Unterscheidung zwischen besuchten und noch nicht besuchten Seiten, allerdings ist diese nicht immer gut zu sehen.

Eine Erweiterung schafft Abhilfe. Sie macht bereits besuchte Links besser erkennbar. Um zu verfolgen, welche Links einer Webseite bereits besucht wurden, empfiehlt sich das Add-On «Visited». Nach dem Installieren ist kein Neustart von Firefox nötig. Links, die bereits besucht wurden, erscheinen ab sofort mit einer orangefarbenen Hintergrundfarbe.

Mit dem Tastenkürzel [Alt]+[V] lässt sich die Hervorhebung von besuchten Links bei Bedarf jederzeit an- und abschalten. Welche Farbe vom Add-On verwendet werden soll, lässt sich im Firefox-Menü «Add-Ons» einstellen. Hier klickt man in der Funktion «Erweiterungen» nacheinander «Visited», «Einstellungen» und «Visited link color» an.

Mehr Computertipps im Internet

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen