Tierischer Einsatz in Flintsbach am Inn : Feuerwehr in Bayern holt verirrte Kuh von Baugerüst

Die Feuerwehr in Flintsbach hat eine Kuh von einem Baugerüst retten müssen.

Die Feuerwehr in Flintsbach hat eine Kuh von einem Baugerüst retten müssen.

Tierischer Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Flintsbach: Eine Kuh hatte sich auf einem Baugerüst verirrt.

Avatar_shz von
28. Mai 2018, 13:57 Uhr

Flintsbach am Inn | In Bayern hat sich eine Kuh auf ein Baugerüst verirrt und einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Das Jungrind habe am Abend des Almauftriebs das Abenteuer gesucht und sei am Samstag auf ein Gerüst an der Arzmoosbrücke an einer kurvenreichen Straße in der Nähe von Bayrischzell gestiegen, berichtete die Freiwillige Feuerwehr Flintsbach unserer Redaktion.

In Panik geraten

Das Tier sei darauf in Panik geraten und stürzte zwischen der Brücke über den Arzbach und dem Baugerüst zwei Gerüst-Etagen tiefer. Dort kam die Kuh nicht mehr vorwärts, weil das schmale Gerüst an einem der Brückenbögen endete.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Die Feuerwehrleute sicherten die Kuh fachmännisch gegen einen weiteren Absturz. die Einsatzkräfte mussten zudem eine Behelfsbrücke bauen, weil zwischen Kuh und der nahen Böschung eine große Lücke klaffte, sagte Kommandant Jörg Benkel. Währenddessen hätten seine Kollegen den Besitzer der Kuh ausfindig gemacht. Der Landwirt beruhigte das Jungtier und lockte es mit Futter wieder vom Baugerüst. Nahezu unverletzt wurde es wieder zurück zur Herde gebracht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen