Kriminalität : Festnahme wegen explosiver Postsendungen: Tatmotiv unklar

Avatar_shz von 21. Februar 2021, 12:24 Uhr

shz+ Logo
Ein Fahrzeug der Polizei vor der Lidl-Zentrale in Neckarsulm.
Ein Fahrzeug der Polizei vor der Lidl-Zentrale in Neckarsulm.

Drei Firmen werden Zielscheiben von Attacken mit explosiven Postsendungen. Jetzt sitzt ein 66-Jähriger in U-Haft - er soll der Absender sein. Was könnte ihn angetrieben haben?

Ulm | Aufatmen im Fall einer Serie von explosiven Postsendungen an Unternehmen in Süddeutschland: Ein Rentner aus dem Raum Ulm soll der Absender sein und sitzt in Untersuchungshaft. Die Ermittler gehen nicht davon aus, dass er noch weitere gefährliche Briefe oder Pakete in Umlauf gebracht hat. Doch was könnte den 66-Jährigen dazu bewogen haben, die Leben...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert