Lustige Baumängel : Fabelhaft verpfuschtes Handwerk

Irgendetwas fehlt hier. Richtig, das Klingelschild.

Irgendetwas fehlt hier. Richtig, das Klingelschild.

Nutzlose Einfahrten, ziellose Treppen und Ziele ohne Treppe – verkorkste Bauten führen manchmal zu lustigen Ergebnissen.

raschke-sven-20170914-75R_5520.jpg von
22. Februar 2018, 20:10 Uhr

Die Rader Hochbrücke und der Kanaltunnel in Rendsburg, der BER-Flughafen und Stuttgart 21. Bei diesen Schlagwörtern dürften die Wenigsten an beeindruckende Prachtbauten denken – Baudesaster trifft es besser. Auch der Elbphilharmonie wird noch lange ihre verkorkste Entstehungsgeschichte anhaften.

Aber Schluderei und Fehlplanung finden natürlich nicht nur im epischen Maßstab statt. Auch bei profanen Alltagsprojekten wissen Planer und Ausführer zu enttäuschen – manchmal auf ausgesprochen kreative Weise. Auf der Webseite www.pfuschambau.net können Leidtragende wie Spottende veröffentlichen, was ihnen an Baupfusch begegnet. Hier eine Auswahl:

Die Lösung fürs Problem aus dem Titelbild – leider am falschen Haus. Hier fehlt statt der Leiter die Tür. Die hügelige Bepflasterung lässt zudem darauf schließen, dass die Treppe nach unten hin etwas zu kurz ausfiel.
Screenshot: www.pfuschambau.net

Die Lösung fürs Problem aus dem Titelbild – leider am falschen Haus. Hier fehlt statt der Leiter die Tür. Die hügelige Bepflasterung lässt zudem darauf schließen, dass die Treppe nach unten hin etwas zu kurz ausfiel.

Hier ist die Frage, was zu kurz und was zu lang ist. Praktisch: Einen Wassereimer muss man zum Befüllen nicht umständlich ins Becken heben.
Screenshot: www.pfuschambau.net

Hier ist die Frage, was zu kurz und was zu lang ist. Praktisch: Einen Wassereimer muss man zum Befüllen nicht umständlich ins Becken heben.

Eine kreative Baumaßnahme zum Wassersparen.
Screenshot: www.pfuschambau.net

Eine kreative Baumaßnahme zum Wassersparen.

Durchschnittlich 30 Baumängel pro Neubau

Eine Studie des Instituts für Bauforschung Hannover von 2015 besagt, dass während des Neubaus eines Hauses durchschnittlich 20 Baumängel festgestellt werden. Bei der Schlussabnahme werden noch einmal etwa zehn weitere gefunden. Eine andere Studie aus demselben Jahr zeigt, dass gerade einmal ein Prozent der Neubauten ganz ohne Beanstandungen abgenommen werden. Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein spricht von entsprechenden Erfahrungen aus ihren Beratungen.

Wer braucht schon Zugang zu seiner Garage, wenn er einen Stahlpfeiler haben kann?
Screenshot: www.pfuschambau.net

Wer braucht schon Zugang zu seiner Garage, wenn er einen Stahlpfeiler haben kann?

Strom ist wichtig. Strom ist sehr, sehr wichtig. Da muss man manchmal Prioritäten setzen.
Screenshot: www.pfuschambau.net

Strom ist wichtig. Strom ist sehr, sehr wichtig. Da muss man manchmal Prioritäten setzen.

Auf dem Bild nicht ganz leicht zu erkennen: Der Stromverteilerkasten blockiert die Einfahrt, das Dach ist an der Laterne befestigt und das Tor schließt nicht komplett.
Screenshot: www.pfuschambau.net

Auf dem Bild nicht ganz leicht zu erkennen: Der Stromverteilerkasten blockiert die Einfahrt, das Dach ist an der Laterne befestigt und das Tor schließt nicht komplett.

Strom ist wohl doch nicht so wichtig.
Screenshot: www.pfuschambau.net

Strom ist wohl doch nicht so wichtig.

Was private Bauherren beachten sollten

Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein empfiehlt privaten Bauherren zwei Dinge, um Ärger vorzubeugen:

  • Vor Vertragsschluss sollte die Bau- und Leistungsbeschreibung sowie der Bauvertrag von einem unabhängigen Gutachter geprüft werden.
  • Während der Bauphase empfiehlt sich eine baubegleitende Qualitätskontrolle. Das heißt: Ein Experte prüft, ob der jeweilige Bauabschnitt ordnungsgemäß errichtet wurde.
Was Pfusch ist und was nicht, ist ja letztlich auch Ansichtssache. Tim Burton würde das hier sicher gefallen.
Screenshot: www.pfuschambau.net

Was Pfusch ist und was nicht, ist ja letztlich auch Ansichtssache. Tim Burton würde das hier sicher gefallen.

Die uralte Henne-Ei-Frage: Was war zuerst da?
Screenshot: www.pfuschambau.net

Die uralte Henne-Ei-Frage: Was war zuerst da?

Die Lösung ist so sympathisch – wer wollte da mäkeln?
Screenshot: www.pfuschambau.net

Die Lösung ist so sympathisch – wer wollte da mäkeln?

Staat verschwendet jedes Jahr Milliarden

Zwischendurch ein Blick auf die staatlichen Bauprojekte: Laut Bund der Steuerzahler werden hier Jahr für Jahr Milliardenbeträge in den Sand gesetzt. Im „Schwarzbuch“ des Verbandes listet der Bund jedes Jahr Fehlplanungen, Nachlässigkeiten und fragwürdige Projekte von Bund, Ländern und Kommunen auf. Eine Auswahl aus dem „Schwarzbuch“ 2017:

In der Gegend hat man vermutlich zu viele schlechte Erfahrungen Gullideckeldieben gemacht.
Screenshot: www.pfuschambau.net

In der Gegend hat man vermutlich zu viele schlechte Erfahrungen Gullideckeldieben gemacht.

Hier löst man das Diebstahlproblem durch Überangebot.
Screenshot: www.pfuschambau.net

Hier löst man das Diebstahlproblem durch Überangebot.

Wann das wohl auffallen wird?
Screenshot: www.pfuschambau.net

Wann das wohl auffallen wird?

Hier hat jemand auf erstaunlich unbedachte Weise mitgedacht.
Screenshot: www.pfuschambau.net

Hier hat jemand auf erstaunlich unbedachte Weise mitgedacht.

Noch nicht genug? Auf Youtube finden sich unzählige weitere Beispiele bautätiger Unbeholfenheit, etwa diese Zusammenstellung:

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker