zur Navigation springen

Familie : Es wächst! - Natur- und Gartenbücher für Stadt- und Landkinder

vom

Es gibt viel zu entdecken: Ob auf dem Land oder in städtischen Parks und Gärten. Die aktuellen Naturbücher für Kinder setzen auf die Experimentierfreude des Nachwuchses.

Raus aus dem Haus! Wiesen, Wälder, Parks und Gärten sind der beste Kinder-Spielplatz. Zahlreiche Neuerscheinungen bieten Anregungen und Hintergrundinfos für Expeditionen in die Natur.

- «Wo kommst du denn her?» fragt Autor Peter Laufmann. Bunte Papageien flattern durch Städte wie Köln und Düsseldorf. Das nordamerikanische Grauhörnchen wird demnächst auch in deutschen Parks und Wäldern erwartet, wo es dem heimischen roten Eichhörnchen Konkurrenz machen wird. In Norddeutschland tummeln sich südamerikanische Nandus in Wäldern und auf Äckern. Und die Zahl der farbenprächtigen asiatischen Mandarinenten ist in Europa mittlerweile wohl sogar größer als in Japan und China. Laufmann erklärt in seinem spannenden Buch, wie Pflanzen und Tiere wandern und sich verbreiten - und vor allem, was der Mensch daran für einen, nicht immer positiven, Anteil hat. Mit vielen Fotos und Platz für eigene Notizen - ein tolles Buch für junge Naturforscher.

- «Mein kleiner Garten» und «Mein kleiner Wald» heißen zwei Naturbücher für die Kleinsten. Auf 100 Prozent Recyclingpapier und mit Ökofarben gedruckt unternehmen Fuchs, Eichhörnchen und Dachs eine Expedition in «ihren» Wald. Bäume, Beeren, Pilze und andere Tiere gibt es dort zu entdecken. Von dem rauen Naturpapier heben sich die in Braun- und Grüntönen gezeichneten Figuren von Katrin Wiehle fast plastisch ab. In den Garten nehmen uns Igel, Maus und Spatz mit. Sie erleben dort einen neugierigen Maulwurf, eine schlafende Schnecke, allerlei geflügelte Tierchen, duftende Blumen und schmackhaftes Gemüse. Zwei Bücher, ein stimmiges Konzept: Ein optisches und haptisches Vergnügen!

- «Mein Forscherhandbuch. Im Wald» ist ein Mitmachbuch für Kinder ab 8 Jahren. Im Notizbuchformat inklusive Gummiband eignet es sich prima zum Mitnehmen auf Waldspaziergänge. Die Bäume am Wegesrand findet man im Büchlein samt Foto und weiterführenden Infos garantiert wieder. An Blättern, Blüten und der Rinde sind sie zu erkennen. Zum Malen und Aufschreiben weiterer Entdeckungen gibt es viele freie Seiten. Auch Mäuse, Schnecken, Pilze, Farne und essbare Beeren sind verzeichnet. Ein Kurzführer durch den heimischen Wald - mit vielen Anregungen für eigene Erkundungen.

- «Das große Hausbuch der Natur» ist ein liebevoll gestalteter Band samt Rezepten, Gedichten und Gesundheitstipps. Heimische Bäume und Pflanzen sind die Stars des Buchs. Fantasie und Entdeckerlust von Kindern werden nicht nur durch die anschaulichen Illustrationen und prima erklärenden Texte geweckt. Immer gibt es auch etwas zum Selbstausprobieren: Da wird mit einem einfachen Experiment nachgewiesen, dass ein Baum tatsächlich atmet. Es gibt ein Birkenblätterfußbad-Rezept gegen Stinkefüße. Geklärt wird die Frage, wieso auf alten Gemälden Könige oder Heilige so oft einen Apfel in der Hand halten. Daneben stehen ein Boskop-Gedicht und die Anleitung, wie man Apfeltee braut oder Walnusspralinen zubereitet. Spiel- und Bastelanleitungen ergänzen die Beschreibungen der einzelnen Pflanzen und Tiere - bewusst auf die kleinen, manchmal unscheinbaren Lebewesen am Wegesrand konzentriert. Das Buch macht sofort Lust auf einen Ausflug in die Natur.

- «Majas kleiner Garten» ist ein Paradies für neugierige Kinder. Die kleine Maja zieht zusammen mit ihrem Opa und dem weißen Kaninchen ihr eigenes Gemüse - und dichtet dabei. Erbsen, Salat, Radieschen und Rhabarber wachsen in Maja Garten, und die Fabulierlust und Experimentierfreude auch. Welche Kräuter passen zu welchem Gericht? Wie backt man Rhabarberkuchen und könnte man aus Salatblättern nicht ein Kleid schneidern? Die schwedische Illustratorin Lena Anderson schuf außer Maja auch schon die sympathischen Kinderfiguren Linnéa, Linus und Stina. «Majas kleiner Garten» ist ein herrlich verspieltes Buch. «Sommer, du warst wunderbar», bilanziert Maja am Ende des Sommerferienglücks.

- «Das Tomatenfest» ist der Höhepunkt von Hanas Sommerferien bei Oma auf dem Land. Kurz vor der Abreise aus der Stadt entdeckt das japanische Mädchen im Supermarkt noch ein kleines mickriges Tomatenpflänzchen, das offenbar keiner haben möchte. Papa ist schnell überredet. Und so wird Hana zur kleinen Tomatenzüchterin- und hüterin, die ihre Pflanze natürlich auch mit zu Oma nimmt. Und dort im Garten blüht die Tomate richtig auf. Geduld braucht man bei der Pflanzenpflege, lernt Hana. Doch dann kann sie die ersten roten Früchte ernten und zum Tomatenfest einladen. Die in Paris lebende Japanerin Satomi Ichikawa («Was macht ein Bär in Afrika?») ließ sich für ihr wundervolles Buch vom Garten ihrer Kindheit inspirieren. Ichikawas stimmungsvolle Bilder strahlen die Wärme und das Glück eines langen Sommers aus. Ein poetisches kleines Kunstwerk!

- «Pelle und Bruno» züchten in ihrem Garten die «Superflora» - und der witzige Comic des deutschen Zeichners Ulf K. kommt ganz ohne Worte aus. Während Katzenjunge Pelle ausdauernd jätet, pflanzt und gießt, hat sein Hundekumpel Bruno so gar keine Lust auf Gartenarbeit. Deshalb braut Bruno kurzerhand einen Superdünger, damit das lästige Hegen und Pflegen der Pflänzchen nicht mehr so aufwendig ist. Das klappt auch - zumindest am Anfang. Als die Blumen wachsen und wachsen und wachsen und überhaupt nicht mehr aufhören wollen zu wachsen, wächst Pelle und Bruno die Sache buchstäblich über den Kopf. Plötzlich finden sich die Beiden in einem Pflanzendschungel wieder, in dem sich zu ihrem Schrecken auch mutierte Riesen-Regenwürmer und haushohe Schnecken tummeln. Bruno mixt ein Gegenmittel zusammen - mit ungeahnten Folgen. Ein Gute-Laune-Gartenbuch mit fröhlichen, frechen Helden.

Literatur:

- Wo kommst du denn her?: Carlsen Verlag, Hamburg, 76 Seiten, 16,90 Euro, ISBN-13 978-3-551-25100-8. Ab 8 Jahren

- Mein kleiner Garten/Mein kleiner Wald, Verlag Beltz & Gelberg, Weinheim, je 16 Seiten, je 8,95 Euro, ISBN-13 978-3-407-79497-0/ISBN-13 978-3-407-79496-3. Ab 3 Jahren

- Mein Forscherhandbuch - Im Wald: Carlsen Verlag, Hamburg, 72 Seiten, 5,99 Euro, ISBN-13 978-3-551-25064-3. Ab 8 Jahren

- Das große Hausbuch der Natur: Sauerländer, Frankfurt/Main, 96 Seiten, 16,99 Euro, ISBN-13 978-3-7373-6483-6. Ab 5 Jahren

- Majas kleiner Garten: cbj, München, 40 Seiten, 12,99 Euro, ISBN-13 978-3-570-15682-7. Ab 4 Jahren

- Das Tomatenfest: Moritz Verlag, Frankfurt/Main, 40 Seiten, 12,95 Euro, ISBN-13 978 3 89565 256 1. Ab 4 Jahren

- Pelle und Bruno. Superflora: Reprodukt Verlag, Berlin, 32 Seiten, 10,00 Euro, ISBN-13 978-3-943143-56-0. Ab 3 Jahren

zur Startseite

von
erstellt am 03.Sep.2013 | 16:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen