Gebhardschule : Entwarnung nach Amok-Alarm an Schule in Konstanz

In der Pause um 9.30 Uhr wurde Alarm ausgelöst. Ein Großaufgebot der Polizei durchsuchte das Schulgebäude.

shz.de von
05. Oktober 2015, 14:17 Uhr

Konstanz | An einer Konstanzer Schule ist am Montag Amokalarm ausgelöst worden. Was dahinter steckt, war zunächst unklar. „Wir haben starke Polizeikräfte vor Ort“, sagte ein Polizeisprecher. Wenig später dann Entwarnung: Es wurde nichts verdächtiges gefunden.

Seit dem Amoklauf in Winnenden im März 2009 haben Schulen in Baden-Württemberg Alarmsysteme eingerichtet, die einen automatischen Notruf an die Polizei abgeben. Es kommen aber auch immer wieder Fehlalarme wegen technischer Defekte vor.

Die Beamten durchsuchten die Schulgebäude der Gebhard-Gemeinschaftsschule und der benachbarten Theodor-Heuss-Realschule. Dutzende Streifenfahrzeuge und eine Spezialeinheit waren vor Ort. Nähere Details waren zunächst nicht bekannt.

Der Alarm sei während der Pause etwa um 9.30 Uhr ausgelöst worden, weshalb sich viele Schüler nicht im Gebäude aufgehalten hätten. Die Ermittlungen zur Ursache des Alarms dauern an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen