Kosmetik : Eisenmangel sorgt für brüchige Fingernägel

Brüchige Nägel können ein Anzeichen für Eisenmangel sein. Mit der richtigen Ernährung kann dem entgegen gewirkt werden.  
Brüchige Nägel können ein Anzeichen für Eisenmangel sein. Mit der richtigen Ernährung kann dem entgegen gewirkt werden.  

Haarausfall, brüchige Nägel und ein fahler Teint können Anzeichen für Eisenmangel sein. Ein Defizit an dem wichtigen Spurenelement kann mit der richtigen Ernährung wieder ausgeglichen werden.

shz.de von
11. September 2013, 16:16 Uhr

Eisenmangel kann dafür sorgen, dass die Haut fahl aussieht und Fingernägel leicht abbrechen. Auch Haarausfall und eingerissene Mundwinkel sind Anzeichen, dass dem Körper das Spurenelement fehlt. Darauf weist das Portal Haut.de der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie hin. Eisenhaltige Nahrung wie Fleisch, Vollkornprodukte, grünes Gemüse und Hülsenfrüchte gleichen das wieder aus. Kein guter Eisenlieferant sei aber Spinat - obwohl dies weitläufig angenommen wird. Die in ihm enthaltende Oxalsäure verhindere eher, dass Eisen aufgenommen wird.

Eine Notfallhilfe gegen brüchige Fingernägel seien spezielle Schutzlacke, gegen rissige Mundwinkel helfen entzündungshemmende Cremes.

Verbraucherportal

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen