zur Navigation springen

Frances Bean Cobain : Eine Puppe aus Kurt Cobains Haaren - und eine Locke für 10.000 Dollar

vom

Ein Auktionshaus in Beverly Hills bietet eine Haarlocke von Kurt Cobain an. Ihre Geschichte führt tief in die 90er.

von
erstellt am 04.Nov.2015 | 15:20 Uhr

Vor 21 Jahren fiel der Schuss, mit dem Nirvana-Frontmann Kurt Cobain sich selbst tötete. Die Doku zu seinem Tod ansehen, alle Club-27-Mitglieder auswendig lernen, „Smells like Teen Spirit“ auf der Ukulele üben – Fans haben heutzutage viele Möglichkeiten, dem „King of Grunge“ zu gedenken. Sie können dafür jetzt auch viel Geld ausgeben: Erinnerungsstücke aus seinem Nachlass werden seit dieser Woche vom Auktionshaus Julien’s Auctions im Internet versteigert. Unter anderem der Pulli, den Cobain bei der Aufzeichnung des legendären „MTV Unplugged“ trug. Und eine Haarlocke, die nach Schätzungen des Auktionshauses bis zu 10.000 US-Dollar einbringen könnte. (Zu der Versteigerung geht es hier.)

Hintergrund: Julien’s Auctions

Das Auktionshaus Julien’s Auctions in Beverly Hills handelt mit Promi-Devotionalien – online und offline. Am 7. November soll zum Beispiel ein vergoldetes Piano, das Elvis Presley für seine Mutter kaufte, versteigert werden. Außerdem kommen auch Erinnerungsstücke der Beatles unter den Hammer. Online kann man zum Beispiel auch die Fangzähne ersteigern, die Michael Jackson in seinem „Thriller“-Video trug.

Haare von Kurt Cobain - das ist im Nirvana-Fan-Universum eigentlich schon spektakulär genug. Doch die Geschichte hinter der blonden Engelslocke, die auf der Webseite des Auktionshauses veröffentlicht wird, ist noch dazu sehr grungey.

Die Strähne ist demnach ein Überbleibsel von Haaren, aus denen Cobains Frau Courtney Love in den 90ern eine Puppe für die gemeinsame Tochter Frances Bean Cobain anfertigen ließ. Gemacht hat die Puppe die Comic-Künstlein Dame Darcy, die damals mit ihrem Buch „Meatcake“ und im Zuge dessen mit ihren selbstgemachten, ziemlich gruseligen Puppen berühmt war. Dame Darcy hat für die Auktion die Authentizität der blonden Haarsträhne schriftlich bestätigt - in einem Comic.

Mit diesem Comic von Dame Darcy belegt das Auktionshaus Julien's auf seiner Webseite die Echtheit der Haarlocke.

Mit diesem Comic von Dame Darcy belegt das Auktionshaus Julien's auf seiner Webseite die Echtheit der Haarlocke.

Foto: Screenshot www.julienslive.com
 

Ob es wirklich eine Puppe aus Kurt Cobains Haaren gibt oder gab, dafür haben wir keine Beweise im Netz gefunden. „Mashable“ hat aber ein Video auf Youtube aufgespürt, das Courtney Love und Dame Darcy im Jahr 1997 beim Puppen-Basteln zeigt. Die beiden waren offensichtlich Freundinnen.

So seltsam, so 90er.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen