IBES 2018 : Dschungelcamp: Geständnisse aus dem erotischen Nähkästchen

Hatte Tatjana nur Greise im Bett? Ab welchem Date küssen Kattia und Jenny? Zahlt David seiner Frau die Getränke?

shz.de von
28. Januar 2018, 10:00 Uhr

Daniele und Ansgar werden mit Insekten übergossen. Tatjana bleibt im Camp, obwohl sie die wenigsten Anrufe hat. (An Tag 9 fliegt keiner raus.) Und David imitiert Natascha. Alles für sich große Momente der TV-Unterhaltung, über die wir leider kein Wort verlieren können – denn heute plaudern die Kandidaten im  Dschungelcamp 2018 aus dem Nähkästchen.

Tatjana Gsell

Am nächtlichen Lagerfeuer machen Natascha Ochsenknecht und Tatjana Gsell sich warme Gedanken: Ob sie eigentlich nur mit Greisen zusammen war, will Natascha wissen. (Sie selbst ist seit ihrer Dschungelprüfung ja schon als Entenfuß-Fetischistin enttarnt.) Nur Greise? Tatjana ist empört. Natürlich hatte sie nicht nur Greise! Ein Schläger und ein Sex-Junkie waren auch dabei. Den Sexsüchtigen hatte sie über eine befreundete Edelprostituierte kennengelernt. Er war ein guter Kunde; wer hätte gedacht, dass er sich als schlechter Partner entpuppt? Für den Sex scheint er in seinem Penthouse ein eigenes Zimmer eingerichtet zu haben, an das Tatjana schlechte Erinnerungen hat: „Es war die Hölle.“ Der sagenumwobene Sex-Raum eine Hölle? Nicht genug damit, dass die #MeToo-Debatte den anstehendenn „Shades of Grey 3“-Start versaut. Jetzt entzaubert Tatjana Gsell auch noch die Folterkammer von Mister Grey.

Ansgar Brinkmann

Auch Ansgar Brinkmann kokettiert mit Insiderwissen aus dem Milieu: „Das ist ja mal ein schöner Darkroom hier“, sagt er als er bei der Dschungelprüfung die Stätte des Grauens betritt. Die grünen Ameisen, mit denen er übergossen wird, apostrophiert er als Verabredung und stellt „geile neun Minuten“ in Aussicht. Für Flirts mit Menschen ist er danach allerdings nicht mehr zu gebrauchen. Sein Ko-Prüfling bringt die pustelige Wirkung des Ameisen-Dates auf den Punkt: „Ansgar sieht aus wie eine Luftpolsterfolie.“ Tatsächlich scheint Ansgar auch gar keine amourösen Ambitionen mehr zu haben. Vor dem Camp hatte er noch vom Sex mit Kattia fantasiert; im heutigen Reigen erotischer Bekenntnisse, gibt Ansgar nur noch eine Leidenschaft preis: „Ich liebe Fußball.“

Jenny, Kattia und David

Jenny und Kattia diskutieren die Liebe unter dem Aspekt von Taktgefühl und Timing: Jenny findet es zu früh, wenn der Freund sich ihren Namen schon nach drei Wochen eintätowiert. Und küssen tut sie nicht beim ersten Date; Kattia küsst sogar frühestens beim vierten. Womit erklärt wäre, wieso sie beim „Bachelor“ in Folge 6 rausgeflogen ist: Wer so lange wartet, kann das vertragliche Pensum rechnerisch gar nicht mehr schaffen.

David weist aus dem Off darauf hin, dass Beziehungen nur gelingen, wenn der Mann beim Erstkontakt für Speisen und Getränke aufkommt. Wer wüsste es besser als er? Bei seinen Dates mit der Bachelorette hat RTL gezahlt – und siehe da: Mit Jessica Paszka ist schon wieder Schluss. Im Dschungelinterview wird David dann gefragt, wann er zum letzten Mal geküsst hat. „Das war das Format davor“, sagt er, „mit Jessy“. Ein Mann, der seine Küsse nach den Reality-Shows zählt, für die er sie sich die Zärtlichkeiten abringen musste: Besser bringt keiner der Dschungelkandidaten auf den Punkt, worauf sich ihre Libido wirklich richtet: Kameras, Kameras, Kameras.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen