Schweizer Popstar : DJ Bobo „The King of Dance“ feiert seinen 50. Geburtstag

Der Schweizer „DJ Bobo“ ist seit mehr als 25 Jahren im Musikgeschäft.

Der Schweizer „DJ Bobo“ ist seit mehr als 25 Jahren im Musikgeschäft.

Mit Hits wie „Somebody Dance with Me“ wurde er berühmt. Noch heute heizt er mit seinem tanzbaren Beats dem Publikum ein.

von
04. Januar 2018, 19:25 Uhr

Sobald die ersten Beats ertönen, geht ein Ruck durch die Menge. Sie beginnen, mitzusingen und lassen die Hüften im Rhythmus der Musik kreisen. Diese hysterische Reaktion ruft nicht etwa Teenie-Schwarm Justin Bieber hervor, sondern einer, der bereits seit mehr als 25 Jahren im Musikgeschäft ist. Die Rede ist von Peter René Baumann, besser bekannt als DJ Bobo. Am 5. Januar feiert er seinen 50. Geburtstag. 

Sein Durchbruch hatte der Musiker 1992 mit seinem Song „Somebody Dance with Me“. Danach ging es steil bergauf. Es folgten Mega-Hits wie „There is a Party“, „World in Motion“, „Magic“, „Celebration“ und „Chihuahua“, die die Charts der 1990er Jahre beherrschten. Mit seine langen Haaren, bunten Hemden und immer guter Laune brachte er die Menge mit seinen Eurodance-Songs zum Feiern. Die 1990er sind längst vorbei doch DJ Bobo ist immer noch erfolgreich. Noch heute sind seine Konzerte restlos ausverkauft.

Kindheit und erster Gigs

Doch wie wurde der ehemalige Bäcker aus der Schweizer Provinz zum „King of Dance“?

Geboren und aufgewachsen ist Baumann in der Schweizer Gemeinde Kölliken mit knappen 5000 Einwohnern. Sein italienischer Vater, Luigi Cipriano, verließ die Familie noch bevor er geboren wurde. So wuchs Baumann, bis er sechs Jahre alt war, bei den Eltern seiner Mutter auf.

Sie lernte inzwischen einen neuen Mann kennen. Einen Alkoholiker, der sie schlug. Bis heute ist er der Grund, weshalb der Musiker nicht trinkt. Die Erinnerungen an seine Kindheit haben ihn zu sehr geprägt.

In seiner Jugend spielt er, wie die meisten Jungen, Fußball. Als Platzwart beim FC Kölliken verdient er sein erstes Geld. Doch abseits des Platzes hinter den Plattenteller entdeckte er schließlich seine große Leidenschaft. Immer wieder fährt er mit seinem Mofa in eine nahe gelegene Disco.

1984 beginnt er eine Lehrer zum Bäcker. Seine Noten sind zu schlecht für ein Studium. Doch eigentlich will Baumann nur Musik machen. Nachts legt er in kleinen Clubs auf. Anfangs verlassen noch alle die Tanzfläche, sobald er sich an die Turntables stellt. Doch das ändert sich bald. Ein Jahr nach seinen ersten Gehversuchen in der DJ-Szene belegt er den zweiten Platz bei den Schweizer DJ-Meisterschaften. Seinen Künstlernamen hat er sich nach eigener Aussage von der Comicfigur „Bobo, der Ausbrecherkönig“ entliehen und zuerst als Graffiti-Tag verwendet.

DJ Bobo
imago/Eibner

Im vergangenen Jahr feierte der Musiker sein 25-jähriges Bühnenjubiläum mit seiner „Mystorial 25th Anniversary Tour“.

Produktion der ersten Single

Langsam kommt seine Karriere ins Rollen. Er nimmt seine erste Single „I love you“ auf. Kurz darauf reist Baumann in ein professionelles Tonstudio und performt „Somebody Dance with Me“. Am 10. Januar 1993 steigt der Song auf Platz 36 der offiziellen Schweizer Hitparade ein und kletterte bis zum März auf Platz eins. Weitere Singles folgten. 1993 veröffentlicht Bobo sein erstes Album „Dance With Me“. Es folgte Touren durch Deutschland und Europa.

Insgesamt 150 Gold-, 29 Platin- und 2 Diamantauszeichnungen hat DJ Bobo bisher abgeräumt. Damit gehört er zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Musikern.

2007 vertrat DJ Bobo die Schweiz beim Eurovision Song Contest mit „Vampires are Alive“. Der Sänger zählt zu den bekanntesten Schweizern, von denen viele mächtig stolz auf ihren erfolgreichen Landsmann sind. Die konservativen Kirchengänger gehören nicht dazu. Sie zettelten wegen des Vampir-Sujets eine Protestkampagne an, sahen die Jugend in Gefahr. DJ Bobo sang sein Lied trotzdem, schied aber im Halbfinale aus.

Peter René Baumann
imago/ Mavericks

Peter René Baumann mit seiner Frau Nancy im Jahre 2007.

Der 50-Jährige war zwei Mal verheiratet. Daniela Baumann war seine erste Frau. Das zweite Mal trat der Musiker 2001 mit Nancy Rentzsch vor den Traualtar. Sie gehört zu seiner Tanzcrew. Gemeinsam haben die beiden einen Sohn Jamiro und eine Tochter Kayley. Gemeinsam lebt das Paar in der Schweiz.

DJ Bobo
imago/Star Media

DJ Bobo mit seiner Familie.

Keine Angst vor einer Midlife Crisis

Die Zahl 50 macht ihm nach eigenen Angaben keine Angst. „Eine Midlife Crisis ist nicht in Sicht, aber wenn man mich mit der 25-jährigen Sekretärin auf einer Harley Davidson durchbrennen sieht, dann ist es soweit“, scherzt er. „Die 50 schreckt mich nur, weil es nie wieder so eine spannende Zahl am Geburtstag geben wird. Mit 25 hatte man noch nichts zu erzählen, mit 75 kennt einen wahrscheinlich kaum noch jemand.“ Den Geburtstag will er mit Freunden in Florida feiern.

DJ Bobo
imago/Eibner

DJ Bobo während seiner „Circus Tour“ 2014.

Ein Nummer eins Hit noch

Ein großes Ziel hat er mit 50 noch: „Ich hatte noch nie einen Nummer 1-Hit in Deutschland“, sagt DJ BoBo. „Ich habe seit über 20 Jahren mit allen hier im Büro eine Wette laufen: wenn ich jemals einen Nummer 1-Hit in Deutschland habe, werde ich mich betrinken.“ Die Show-Premiere zum neuen Album ist 2019 im Europapark in Rust.

Man darf gespannt sein, ob er sein Wunsch in Erfüllung geht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen